FANDOM


Dieser Artikel ist stark ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.

Wolkenschweif (Original: Cloudtail) ist ein Kater[10] mit einem flaumigen,[21] dickem, langhaarigem, weißen Fell,[10] einem dicken Schweif[22] und großen, runden, leuchtend[23] blauen Augen.[24]

AuftritteBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Feuer und EisBearbeiten

Wolkenjunge wird von Prinzessin als ihr Erstes aus einem Wurf von fünf Jungen ihrem Bruder Feuerherz anvertraut, um ihm eine Chance auf ein Leben im DonnerClan zu geben. Da er ein gebürtiges Hauskätzchen ist, fürchtet sein Onkel, dass die Krieger des DonnerClans seinen Neffen, genau wie Feuerherz in seiner Schülerzeit, wegen seiner Herkunft verspotten würden. Wolkenjunge wird zwar unter Protest im DonnerClan aufgenommen und Blaustern weigert sich, eine Namenszeremonie einzuberufen, findet sich jedoch größtenteils ohne Spott zurecht. Nur von Dunkelstreif, Langschweif, Wieselpfote und Borkenpelz wird er lange Zeit verachtet. Wolkenjunge wird von Buntgesicht zusammen mit Rauchjunges und Aschenjunges gesäugt. Als die DonnerClan-Katzen wenig Beute hatten, gehen er und seine Adoptivgeschwister in den Wald, um Beute zu fangen. Er fängt eine Wühlmaus. Sie werden von Feuerherz und Sandsturm im Schnee gefunden. Blaustern sagt, dass seine Absichten gut waren, jedoch sagte sie zu Feuerherz, dass sein Neffe das Gesetz der Krieger lernen muss.

Geheimnis des WaldesBearbeiten

Wolkenjunge gerät vergleichsweise oft in Schwierigkeiten:
  • Als er gemeinsam mit den anderen Jungen den Gefangenen Braunschweif ärgert, zerrt Feuerherz seinen Neffen von ihm herunter und offenbart ihm aus Wut über Wolkenjunges mangelndes Mitgefühl dessen Hauskätzchenherkunft. Diese Tatsache berührt diesen jedoch kaum, stattdessen fühlt er sich bestärkt, ein großer Krieger zu werden.
  • Als er Feuerherz und Rußpfote hilft, die Vorräte der Heilerin Gelbzahn aufzufüllen, isst er beinahe von Todesbeeren. Rußpfote kann ihn im letzten Moment aufhalten und klärt danach ihn und Feuerherz über das Gift der Beeren auf.
  • Bei einem Ausflug in den Wald mit Buntgesicht und den anderen Jungen wird er beim Spielen von den Anderen getrennt und erregt die Aufmerksamkeit eines Dachses, wird aber von Feuerherz, Farnpfote und Sandsturm gerettet.
Während dieser Zeit kümmert er sich gerne um die Ältesten.
Als Wolkenjunge alt genug ist, wird er zum Schüler Wolkenpfote ernannt. Sein Mentor Feuerherz nimmt ihn mit zum Zweibeinerort, um ihm seine leibliche Mutter, Prinzessin, vorzustellen, die sofort sehr stolz auf ihren Sohn ist.

Vor dem SturmBearbeiten

Wolkenpfote scheint das Gesetz der Krieger nicht sehr zu respektieren. Er macht es sich mit der Zeit zur Gewohnheit, regelmäßig zu den Zweibeinern zu gehen, um sich dort von ihrem Futter zu ernähren. Als Feuerherz ihn darauf anspricht, dass er nicht mit einer Pfoten in zwei Welten stehen kann, nimmt er ihn nicht ernst, was er jedoch bereut, als die Zweibeiner ihn einfangen. Die Ältesten, um die sich der Schüler öfter kümmern sollte, scheinen ihn nicht zu vermissen, obwohl der weiße Kater viel Zeit mit ihnen verbrachte. Sein Onkel schafft es aber gemeinsam mit Sandsturm und Rabenpfote, ihn zu befreien. Danach benimmt sich der wieder frei gewordene respektvoller und verschafft somit seinem flammenfarbenen Verwandten Erleichterung. An den SternenClan glaubt er jedoch immer noch nicht.

Gefährliche SpurenBearbeiten

Blaustern beschließt nach Wolkenpfotes tapferem Einsatz bei der Schlacht um die Sonnenfelsen, er solle zum Krieger ernannt werden. Von Rechts wegen stünde es auch Wieselpfote, Dornenpfote und Maispfote zu, Krieger zu werden, doch die ausgezehrte Anführerin ernennt nur ihn, Wolkenpfote, wegen seiner Verwandtschaft mit Feuerherz und weil er genau wie Blaustern nicht mehr an den SternenClan glaubt bzw. ihn anzweifelt. Sein Name lautet von diesem Zeitpunkt an Wolkenschweif.
Als die Hundemeute den Wald bedroht, wird Wieselpfote von ihnen getötet und Maispfote schwer verletzt, sodass sie ein Ohr und ein Auge verliert. Wolkenschweif, der sich in sie verliebt hat, steht ihr bei, während sie sich erholt und weicht nicht von ihrer Seite, trotz ihres entstellten Gesichts. Außerdem weigert er sich, sie bei dem Namen Halbgesicht, den Blaustern ihr gegeben hat, zu nennen und strebt geradezu danach, gegen die Hunde zu kämpfen, um sich zu rächen. Dennoch wird er im Lager gelassen, um es verteidigen zu können, falls der SchattenClan oder die Meute angreifen würden. Seine Ziehmutter Buntgesicht ist von Tigerstern getötet worden, um die Meute auf den Geschmack von Katzenblut zu bringen und darüber ist er auch sehr wütend.

Stunde der FinsternisBearbeiten

Als Feuerstern Anführer wird, fragt Wolkenschweif seinen Onkel, ob er Halbgesichts Namen ändern könnte. Dieser befragt schließlich die Älteste Einauge nach den heiligen Worten für eine Namensänderung und gibt Halbgesicht bei Dornenpfotes Ernennung zum Krieger ihren neuen Namen Lichtherz. Vor dem bevorstehenden Kampf gegen den BlutClan entwickelt er zusammen mit Lichtherz eine neue Kampftechnik, damit die einäugige Kätzin auch ohne ihre eine Gesichtshälfte antreten kann.
Im Kampf gegen den BlutClan kämpft Wolkenschweif mit dem BlutClan-Anführer Geißel, nachdem dieser Feuerstern das erste seiner neun Leben genommen hat, bis Feuerstern wieder aus der Starre, in die ein Anführer beim Verlust eines Lebens verfällt, erwacht. Am Ende des sechsten Bandes heißt es, Feuerstern wäre noch nie so stolz auf seinen Neffen gewesen, wie nach diesem Kampf.

Staffel 2Bearbeiten

MitternachtBearbeiten

Wolkenschweif beschwert sich, dass Brombeerkralle im Schlaf jaule und dass er schlimmer als Feuerstern sei, als dieser noch im Kriegerbau gewesen ist. Der dunkle Kater denkt daraufhin, dass Wolkenschweif ziemlich respektlos ist und dass er bekannt für schnell ausgeteilten Hohn und Spott ist. Nachdem Eichhornpfote und Brombeerkralle wegen eines Streits von Sandsturm in verschiedene Jagdpatrouillen eingeteilt werden, geht der dunkle Kater mit ihm und Lichtherz jagen. Weißpfote darf nicht mit, weil ihre Eltern ihr sagen, sie solle trainieren. Wolkenschweif richtet Feuerstern aus, dass Brombeerkralle gut gejagt habe, was der Anführer weiterleitet. Als Dornenkralle einen Dachs meldet, hofft er gleich, es sei der, der Glanzfell getötet hat und will ihm aus Rache das Fell abziehen, doch Feuerstern verbietet ihm ein solches Handeln, da er keine weiteren Katzen verlieren will.
Wolkenschweif ist jetzt ein älterer Krieger, hilft seinem Clan aus und unterstützt Feuerstern, nachdem seine Tochter Eichhornpfote mit Brombeerkralle verschwindet. Allerdings bemerkt er amüsiert, dass Eichhornpfote eine attraktive Kätzin ist, und deutet an, dass er auf Brombeerkralle warten soll. Er führt eine Patrouille an und sieht einen Dachs bei den Schlangenfelsen.

MondscheinBearbeiten

Wolkenschweif unterstützt weiterhin Feuerstern, zweifelt aber daran, dass die anderen Clans auf ihn hören werden und auch mitarbeiten. Als er hört, dass der WindClan meint, der DonnerClan habe Beute gestohlen, sind Mausefell und er für einen Angriff bereit, doch Feuerstern übernimmt.
Später verschwinden Wolkenschweif und Lichtherz, da die beiden von Zweibeinern gefangen gehalten werden. Ihre Tochter Weißpfote macht sich große Sorgen um ihre Eltern. Ein paar Katzen des DonnerClans denken, dass Wolkenschweif wieder zu Zweibeinern gegangen ist, da er als Schüler Futter von ihnen angenommen hat, allerdings würde Lichtherz so etwas nie tun und Wolkenschweif würde nicht ohne sie irgendwohin gehen. Dann kommt der neue Einfall, dass Wolkenschweif vielleicht vom FlussClan Nahrung genommen haben könnte, sogar Rußpelz würde ihm das zutrauen. Aber Feuerstern ist davon überzeugt, dass ihm etwas zugestoßen ist.

MorgenröteBearbeiten

Wolkenschweif trifft im Zweibeinernest, in das er gebracht wurde, auf Blattpfote, die ebenfalls gefangen wurde. Sie versuchen zu entkommen, schaffen es aber nicht. Als Eichhornschweif, Brombeerkralle, Graustreif, Dornenkralle, Regenpelz und Ampferschweif die eingesperrten Katzen befreien, können sie Lichtherz' Käfig nicht öffnen. Wolkenschweif gerät in Panik und will nicht von der Seite seiner Gefährtin weichen. Schließlich tut er es doch, als Graustreif ihn überredet und sagt, dass er sich um Lichtherz kümmern würde. Bei dieser Aktion wird Lichtherz zwar gerettet, Graustreif jedoch entführt. Als sie wieder zurück sind, sagt er gleich Weißpfote, dass wieder da sind.

SternenglanzBearbeiten

Als Eichhornschweif erzählt, wie sie in das neue Lager gefallen ist, lacht Wolkenschweif belustigt auf.
Als der WindClan und der DonnerClan auf dem Weg zur Großen Versammlung sind und Socke und Minka treffen, springen er und Moorkralle gleichzeitig zum Angriff vor, doch Feuerstern hält sie zurück.
Als Krähenfeder Blattsee das Leben rettet, kommen Wolkenschweif und Lichtherz dazu und er fragt, ob Krähenfeder ein Feind wäre. Doch Blattsee verneint dies.

DämmerungBearbeiten

Wolkenschweif kümmert sich um Minka und ihre Jungen, weil er viel Verständnis für sie hat, da er auch mal ein Hauskätzchen war. Er versucht ihr das Kämpfen und Jagen beizubringen. Dabei schenkt er Lichtherz kaum noch Aufmerksamkeit. Als Beerenjunges, Haseljunges und Mausjunges Rußpelz' Bau verwüsten, funkeln er und Lichtherz sich an wie Dachse.

SonnenuntergangBearbeiten

Wolkenschweif verbringt immer noch viel Zeit mit Minka, was Lichtherz neidisch macht. Als diese ihn darauf anspricht, weiß er nicht was sie hat. Als Minka den Clan verlässt, um zum Pferdeort geht, weil der Clan nicht sicher sei, gehen er und Brombeerkralle zu ihr und überzeugen sie in den Clan zurück zukehren. Nachdem Blattsee ihn "aufklärt" geht er mit Lichtherz jagen und sie finden wieder zu ihrer gewohnten Nähe zurück. Minka ist und bleibt eine der besten Freunde von ihm und Lichtherz. Er bemerkt, sagt es jedoch nicht, dass seine Tochter Weißpfote sich in Birkenpfote und Birkenpfote sich auch in Weißpfote verliebt hat.


Staffel 3Bearbeiten

Der geheime BlickBearbeiten

Wolkenschweif hat eine neue Schülerin, Rußpfote, die Tochter von Ampferschweif und Farnpelz.
Seine Tochter Weißpfote ist zur Kriegerin ernannt worden, nun trägt sie den Namen Weißflug.
Er wird oft auf Patrouillen oder mit seiner Schülerin gesehen. Als Blattsee ihre Schülerin Distelpfote zum Training schickt, damit diese lernt sich zu verteidigen, hat er die Idee, Distelpfote zusammen mit Rußpfote zu trainieren.

Fluss der FinsternisBearbeiten

Folgt

VerbanntBearbeiten

Er wird zum ersten Mal erwähnt, als Distelpfote von der Jagd zurück kommt und ihn fragt, was los sei, weil Feuerstern auf der Hochnase steht.

Zeit der DunkelheitBearbeiten

Er bringt Honig ins Lager. Den größten Teil bringt er Blattsee und Häherpfote. Den Rest bekommen die Schüler.
Später erklärt er Blattsee, dass er sich Sorgen um Rußpfote mache, da ihr Bein beim Trainieren oft steif ist und er sich nicht sicher ist, ob sie bereit ist, ihre Kriegerprüfung zu machen.
Als die Kriegerprüfung beginnt, erklärt er mit den anderen Mentoren, Dornenkralle und Sandsturm, dass sie ihr besten geben sollen. Kurz nachdem die Kriegerprüfung beginnt, knickt Rußpfote mit ihrem "schlimmen Bein" weg. Wolkenschweif meint, dass er gewusst hätte, dass es noch zu früh ist, für die kriegerprüfung. Später, nachdem der WindClan das Lager überfallen hat, kämpft er mit Distelpfote, Mausbart, Haselschweif, Brombeerkralle, Farnpelz und Dornenkralle beim Zweibeinernest.

Lange SchattenBearbeiten

Am Anfang, als Distelblatt aufwacht, beschwert er sich bei ihr, dass er wegen ihr und ihrem Traum nicht schlafen könne.
Später, als Häherpfote, Löwenglut und Distelblatt sich aus dem Lager schleichen, bewacht Wolkenschweif den Eingang. Bemerkt die drei Geschwister aber nicht, als sie sich durch den Schmutzplatz-Tunnel herausschleichen.
Auf der Morgenpatrouille verfolgt er den SchattenClan-Geruch bis zu Bernsteinpelz. Aschenpelz ist misstrauisch der SchattenClan-Kriegerin gegenüber, aber Wolkenschweif versucht ihn zu beruhigen. Er lässt Bernsteinpelz aussprechen und sagt, dass Feuerstern entscheiden soll, ob Bernsteinpelz und ihre Jungen im DonnerClan-Lager bleiben dürfen.
Er ist einer der Katzen, die an Grünem Husten erkranken, aber er überlebt die Krankheit.

SonnenaufgangBearbeiten

Folgt


Staffel 4Bearbeiten

Der vierte SchülerBearbeiten

Folgt

Fernes EchoBearbeiten

Folgt

Stimmen der NachtBearbeiten

Folgt

Spur des MondesBearbeiten

Folgt

Der verschollene KriegerBearbeiten

Folgt

Die letzte HoffnungBearbeiten

Er wird von Löwenglut gebeten, ihn auf die Jagd zu begleiten, aber Lichtherz sagt ihm, dass sie sich noch ein Beutetier teilen wollen.
Während des Kampfes bringt seine Gefährtin Lichtherz drei Junge zur Welt: zwei Söhne und eine Tochter. Seine Söhne heißen Taujunges und Schneejunges und seine Tochter bekommt den Namen Bernsteinjunges.
In der Schlacht gegen den Wald der Finsternis wird er schwer verletzt.


Staffel 6Bearbeiten

Die Mission des SchülersBearbeiten

Folgt

Donner und SchattenBearbeiten

Folgt
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Shattered Sky

Folgt


Special AdventureBearbeiten

Feuersterns MissionBearbeiten

Er ist nun der Mentor von Regenpfote. Seine Gefährtin Lichtherz ist zu dieser Zeit in der Kinderstube und erwartet von ihm Junge. Er wird auf mehreren Patrouillen gesehen und ist wild darauf, den Dachs, der Glanzfell getötet hat, zu verfolgen und seinerseits zu töten. Feuerstern verbietet ihm das. Im Epilog des Buches ist Wolkenschweifs und Lichtherzs Junges Weißjunges in der Kinderstube.

Brombeersterns AufstiegBearbeiten

Folgt
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Tigerheart's Shadow

Folgt


Die Welt der ClansBearbeiten

Die letzten GeheimnisseBearbeiten

Folgt
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Cats of the Clans

Wolkenschweif hätte nie gezögert und er wisse, was es heißt, anders zu sein, nicht nur wegen seinem auffälligem weißen Fell, sondern auch wegen seiner Hauskätzchenherkunft. Er wurde in den Clan gebracht, als wäre es genauso einfach ein Krieger zu werden wie eine Hauskatze. Er hat immer gekämpft und Feuerstern hat ihm noch eine Chance gegeben, als er ihn befreite. Er glaubt zwar nicht an den SternenClan, jedoch ist er ein loyaler Krieger.
Bei Feuerstern steht, dass eine Vergangenheit außerhalb der Clans nichts über die Fähigkeiten der Katzen aussagt. Als Beispiel nennt er Wolkenschweif, bei dem niemand anzweifelt, dass er ein ehrbarer Krieger ist und Minka, die gute Arbeit in der Kinderstube leistet.

Battles of the Clans

Folgt

The Ultimate Guide

Folgt


MangasBearbeiten

Graustreif und MillieBearbeiten

Der verlorene KriegerBearbeiten
Wolkenschweif kommt in einem von Graustreifs Träumen vor, in dem er nach ihm ruft.

Rabenpfotes AbenteuerBearbeiten

Ein Clan in NotBearbeiten
Er wartet zusammen mit Graustreif auf Rabenpfote und Mikusch, damit sie gemeinsam auf Jagd gehen können. Doch dann wird die Jagdpatrouille überfallen und die Beute wird gestohlen. Wolkenschweif ist bei der Clanversammlung dabei, bei der Mikusch alles über die Streuner verrät.
Zudem ist er bei dem Kampf gegen den BlutClan dabei.
Das Herz eines KriegersBearbeiten
Wolkenschweif ist in der Patrouille, die Rabenpfote und Mikusch hilft, die Streuner zu verjagen und die Farm zurückzuerlangen. Er beschwert sich, dass sie schon so früh hatten aufbrechen müssen. Feuerstern befiehlt ihm, auf die Jagd zu gehen, aber er soll sich von der Farm fernhalten.
Er kehrt mit der Patrouille zum Lager zurück, sobald der Kampf vorbei ist.


Short AdventureBearbeiten

Distelblatts GeschichteBearbeiten

Wolkenschweif tritt im Buch nicht auf, ist aber in der Hierarchie als Krieger aufgelistet.

Nebelsterns OmenBearbeiten

Wolkenschweif tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Krieger aufgelistet.
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Tigerclaw's Fury

Folgt

Leafpool's Wish

Folgt

Dovewing's Silence

Folgt


KurzgeschichtenBearbeiten

After Sunset: We Need to TalkBearbeiten

Folgt

The Clans DecideBearbeiten

Als eine der letzten Katzen stimmt Wolkenschweif bei der Abstimmung dagegen, dass Feuerstern die Führung über die vier Clans übernimmt, und schließt sich somit Borkenpelz' Meinung an.

SonstigesBearbeiten

  • In den deutschen Büchern wird er fälschlicherweise fast immer als Wolkenjunge bezeichnet, dabei müsste er eigentlich Wolkenjunges heißen.
    • In der Hierarchie der Taschenbuchversion von Feuer und Eis wird er jedoch richtigerweise als Wolkenjunges gelistet. Dennoch wird er im Taschenbuch selbst im Verlauf der Handlung trotzdem noch als Wolkenjunge bezeichnet.
    • In Die letzten Geheimnisse wird er ebenfalls Wolkenjunges genannt.[25]
  • Auf der amerikanischen Ausgabe von Vor dem Sturm (und denen, bei denen das Cover übernommen wurde) ist er die Katze links in der Box in der Mitte.[26]
  • In Gefährliche Spuren wird er einmal Wolkenpelz genannt.[27]
  • In Stimmen der Nacht wird er einmal als Wolkenstreif bezeichnet.[28]
  • Sowohl Kate als auch Cherith glauben, dass Katzen wie Wolkenschweif, die nicht an den SternenClan glauben, nach ihrem Tod dorthinkommen würden. Cherith ist der Meinung, dass diese Katzen dann sehr überrascht sein würden und Kate denkt, dass der SternenClan sie bei sich aufnehmen wird, weil sie ihre überraschten Gesichter sehen möchten, jedoch auch, um ihnen etwas Weisheit und Demut beizubringen.[29]
  • Kate denkt zudem, dass Wolkenschweif nach dem Kampf gegen den Wald der Finsternis an den SternenClan glauben wird, da es schwer ist etwas zu leugnen, das man mit eigenen Augen gesehen hat.[30]
  • Kate meint, dass Wolkenschweif als Hauskätzchen den Namen "Fluffypaws" (zu Deutsch: "Flauschige Pfoten") bekommen hat.[31]
  • Vicky gab an, das Wulle definitiv nicht sein Vater ist.[32]
  • Wolkenschweif hat Minka niemals geliebt, er war nur so nett zu ihr, weil er wollte, dass sie sich willkommen fühlt und ihr dabei helfen, sich an ihr neues Leben im Clan anzupassen.[33]

FamilieBearbeiten


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mocha
 
 
 
Crystal
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Whiskers
 
Ferris
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Quitte
 
 
 
 
 
 
 
Jake
 
 
 
 
 
 
 
Muskat
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Strumpf
 
Ruby
 
Geißel
 
Oliver
 
Prinzessin
 
Luna
 
Filou
 
Tommy
 
Mehr
 
Feuerstern
 
Sandsturm
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
Mehr
 
Lichtherz
 
Wolkenschweif
 
Livy
 
Nami
 
Zack
 
Taylor
 
Brombeerstern
 
Eichhornschweif
 
Blattsee
 
Krähenfeder
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Birkenfall
 
Weißflug
 
Schneebusch
 
Lilienherz
 
Taupfote
 
Bernsteinmond
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Häherfeder
 
Distelblatt
 
Löwenglut
 
Rußherz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Taubenflug
 
Efeusee
 
Blattpfote
 
Lerchenpfote
 
Honigpfote
 
 
 
 
 
 
 
Erlenherz
 
Funkenpelz
 
Löwenzahnjunges
 
Wacholderjunges
 
Distelschopf
 
Rauchklang
 
Ampferstreif
 


    = männlich

    = weiblich

    = Geschlecht unbekannt


Character ArtBearbeiten

Offizielle ArtworksBearbeiten

ZitateBearbeiten

Mach ihn zu einem Helden, bitte. So wie du einer bist!
Prinzessin zu Feuerherz über Wolkenjunge in Feuer und Eis, Seite 238


Alle Jungen haben mal Fieber! Mit seinem dichten Fell wird er im Nu gesund werden. Überhaupt wird sein dicker Pelz in der Blattleere nützlich sein, ideal für die Jagd im Schnee. Die Beute wird ihn niemals entdecken, und er wird doppelt so lange draußen bleiben können wie Katzen mit einem so dünnen Fell wie Langschweif!
Sandpfote zu Feuerherz über Wolkenjunge in Feuer und Eis, Seite 262


Wolkenjunge hat heute gutes Jagdgeschick bewiesen. Aber seine ganze Geschicklichkeit ist wertlos, wenn er nicht lernt, dem Gesetz der Krieger zu gehorchen. Dies mag im Augenblick nur für seine eigene Sicherheit sein, aber in Zukunft wird die Sicherheit des ganzen Clans davon abhängen.
Blaustern zu Feuerherz über Wolkenjunge in Feuer und Eis, Seite 318


Ich werde der beste Krieger im Clan sein. Ich werde mit jeder Katze kämpfen, die das bestreitet. Ich werde tapfer genug sein, um Banditen wie den alten Braunschweif zu töten!
Wolkenjunge zu Feuerherz in Geheimnis des Waldes, Seite 95


Er ist mein Erstgeborener. Ich habe gewusst, dass er etwas Besonderes ist. Ich vermisse ihn noch immer, obwohl ich weiß, dass er glücklich ist.
Prinzessin zu Feuerherz über Wolkenpfote in Vor dem Sturm, Seite 128


Als ich ihn heute betrachtet habe, wie er vor seinem Bau lag, da habe ich gedacht, er sieht mehr aus wie ein Hauskätzchen als ein Krieger. Und dann habe ich mich an den Tag erinnert, an dem er seine erste Beute gemacht hat. Er war nur ein winziges Junges, aber er hat sich hinaus in den Schneesturm gewagt, um diese Wühlmaus zu fangen. Er war so furchtlos, so stolz, auf das, das er getan hatte. Da wirkte er eine Clan-Katze, im Clan geboren und aufgezogen.
Sandsturm zu Feuerherz über Wolkenpfote in Vor dem Sturm, Seite 130


Es liegt nicht an dir. Du kannst nicht ändern, was in seinem Herzen ist.
Sandsturm zu Feuerherz über Wolkenpfote in Vor dem Sturm, Seite 131


Ich werde für den Clan kämpfen, wenn das nötig ist, um ein Krieger zu werden. Am Ende läuft es auf das Gleiche hinaus.
Wolkenpfote zu Feuerherz in Vor dem Sturm, Seite 134


Warum muss ich wählen? Ich mag mein Leben, so wie es ist, und ich werde es nicht ändern, nur damit du dich besser fühlst!
Wolkenpfote zu Feuerherz in Vor dem Sturm, Seite 134


Was Wolkenpfote auch sonst vielleicht tut, er hält immer Wort.
Aschenpfote zu Feuerherz über Wolkenpfote in Vor dem Sturm, Seite 160


Er ist noch jung. Ich denke, er hat das Herz einer Clan-Katze, auch wenn ihm das selbst noch nicht bewusst ist.
Feuerherz zu Blaustern über Wolkenpfote in Vor dem Sturm, Seite 166


Feuerherz. Der DonnerClan braucht treue, tapfere Krieger wie dich. Wenn Wolkenpfote geraubt wurde, dann ist es vielleicht das, was der SternenClan wollte. Er ist zwar nicht im Wald geboren, aber er ist lange genug Teil unseres Clans gewesen, dass unsere Kriegerahnen ein Interesse an ihm haben. Sei nicht so traurig. Wo immer er hingegangen ist, der SternenClan wird dafür sorgen, dass er dort sein Glück findet.
Blaustern zu Feuerherz über Wolkenpfote in Vor dem Sturm, Seite 166


Ich weiß, ich hätte nie zu den Zweibeinern gehen sollen. Aber ich habe meine Lektion gelernt. Ich verspreche, ich werde es nie wieder tun.
Wolkenpfote zu Feuerherz in Vor dem Sturm, Seite 249


Aber Wolkenpfote hat den letzten Mond eingesperrt in einem Zweibeiner-Nest verbracht! Er ist völlig außer Form, und dennoch ... Ich glaube wirklich, dass er einen großartigen Krieger abgeben wird, wenn er erst einmal ausgebildet ist.
Sandsturm zu Feuerherz über Wolkenpfote in Vor dem Sturm, Seite 254


Wie können wir diesem Hauskätzchen trauen, dass es nicht wieder wegrennt, wenn es hart auf hart geht?
Dunkelstreif über Wolkenpfote in Vor dem Sturm, Seite 258


Ich denke, seine Zeit bei den Zweibeinern hat ihn gelehrt, dass sein Herz dem Wald gehört, so wie meines.
Feuerherz über Wolkenpfote in Vor dem Sturm, Seite 262


Mal ehrlich, den SternenClan hat sich bloß irgendein Anfhrer ausgedacht, damit die anderen Katzen gehorchen.
Wolkenpfote in Gefährliche Spuren, Seite 132


Nein, uns sei Dank. Wir waren es, die gekämpft haben. Ich habe keine Krieger vom SternenClan bei uns gesehen.
Wolkenpfote in Gefährliche Spuren, Seite 217


Ich hätte nie gedacht, dass aus dem aufmüpfigen Jungen so ein guter Krieger werden könnte!
Graustreif zu Feuerherz über Wolkenschweif in Gefährliche Spuren, Seite 228


Maispfote ist da draußen. Wenn ihr irgendwer was antut, den ... den reiße ich in Fetzen!
Wolkenschweif nach Maispfotes und Wieselpfotes Verschwinden in Gefährliche Spuren, Seite 236


Ich konnte nicht schlafen. Ich will bei Maispfote bleiben.
Wolkenschweif zu Rußpelz in Gefährliche Spuren, Seite 243


Ich werde mich immer um sie kümmern.
Wolkenschweif über Halbgesicht in Gefährliche Spuren, Seite 248


Früher oder später musst du das Lager verlassen. Wir kommen gar nicht in die Nähe der Schlangenfelsen. Ich werde dich beschützen.
Wolkenschweif zu Halbgesicht in Gefährliche Spuren, Seite 283


Halbgesicht! Ich hasse diesen Namen. Wer gibt Blaustern das Recht, sie ständig an das Geschehene zu erinnern, sobald eine Katze ihren Namen nennt? Also, ich werde ihn nie wieder sagen.
Wolkenschweif in Gefährliche Spuren, Seite 288


Sein Neffe war schwierig und hitzköpfig, mit wenig Respekt vor dem Gesetz der Krieger, aber er hatte diese junge Kätzin von der Schwelle des Todes zurückgeholt und ihr etwas gegeben, wofür sich ihr Leben lohnte.
Feuersterns Gedanken über Wolkenschweif und Halbgesicht in Stunde der Finsternis, Seite 80


An Wolkenschweifs Loyalität zum DonnerClan konnte keine Katze zweifeln, auch wenn er für den SternenClan nichts übrighatte.
Feuersterns Gedanken über Wolkenschweif in Stunde der Finsternis, Seite 160


Borkenpelz, zurückhaltend, aber aufrichtig, mit seinem Schüler Aschenpfote; Feuersterns eigener Schüler Brombeerpfote mit leuchtenden Bernsteinaugen und gesträubtem Fell; und Wolkenschweif, eigensinnig, aber seinem Clan treu ergeben, mit Lichtherz, der Kätzin, die er von der Schwelle des Todes zurückgeholt hatte.
Feuersterns Gedanken über seine Clan-Gefährten in Stunde der Finsternis, Seite 308


Aber es war ja Wolkenschweif, der da sprach, Feuersterns Verwandter und früherer Schüler, allgemein bekannt wegen seiner spitzen Zunge und seines schnell geäußerten Hohns und Spotts. Trotz seiner ungehörigen Reden war der Krieger jedoch seinem Clan treu ergeben.
Brombeerkralles Gedanken über Wolkenschweif in Mitternacht, Seite 19


Ich würde Wolkenschweif zutrauen, dass er zu den Zweibeinern zurückgekehrt ist. Bei so wenig Beute im Wald muss sogar das Zweibeineressen verführerisch aussehen.
Mausefell über Wolkenschweif in Mondschein, Seite 240


Du tust ihm unrecht. Es ist lange her, dass Wolkenschweif Hauskätzchenfraß gegessen hat. Damals war er noch jung und dumm.
Rußpelz über Wolkenschweif in Mondschein, Seite 241


Hast du vergessen, dass dein Clan-Anführer ein Hauskätzchen gewesen ist? Dass ich ein Hauskätzchen gewesen bin? Ich werde dir zeigen, dass ein Hauskätzchen dir jederzeit die Ohren abreißen kann.
Wolkenschweif zu Brombeerkralle in Dämmerung, Seite 158


Er wird ein fantastischer Mentor sein. Er hat solche Geduld mit mir gehabt, als ich verletzt war, und er hat alle möglichen Kampfzüge für mich entwickelt, damit ich wieder eine Kriegerin sein kann.
Lichtherz über Wolkenschweif in Dämmerung, Seite 233


Wolkenschweif ist sehr nett zu mir, aber er würde jeder Katze helfen, wenn sie in Not ist. Er ist ein guter Krieger und er liebt dich sehr.
Minka zu Lichtherz über Wolkenschweif in Sonnenuntergang, Seite 232


Ich glaube an das Böse!
Wolkenschweif zu Dunkelstreif in Die letzte Hoffnung, Seite 296


Ich habe immer schon an das Gesetz der Krieger geglaubt und das wird sich auch nie ändern.
Wolkenschweif zu Dunkelstreif in Die letzte Hoffnung, Seite 296


Ich bin schon dafür, dass die Clans für sich bleiben, aber in letzter Zeit sehen uns die WindClan-Katzen immer an, als würden sie uns am liebsten das Fell zerfetzen.
Wolkenschweif zu Brombeerstern in Brombeersterns Aufstieg, Seite 284


ZeremonienBearbeiten

SchülerzeremonieBearbeiten

Blaustern: Wolkenjunge hat den sechsten Mond erreicht und kann hiermit Schüler werden. Feuerherz, du bist bereit für einen neuen Schüler und Wolkenjunge ist der Sohn deiner Schwester. Du wirst sein Mentor sein. Feuerherz, du weißt, was es bedeutet, einer von uns zu sein und doch außerhalb des Clans geboren zu sein. ich verlasse mich darauf, dass du ihm hilfst, ein Krieger zu werden, auf den der Clan stolz sein kann.
Feuerherz: Ja, Blaustern.
Wolkenpfote: Wolkenpfote! Ich bin Wolkenpfote![5]

KriegerzeremonieBearbeiten

Blaustern: Wolkenpfote, du hast heute Morgen tapfer gegen den FlussClan gekämpft, und ich habe beschlossen, dass für dich der Zeitpunkt gekommen ist, deinen Platz unter den Kriegern des DonnerClans einzunehmen. Ich, Blaustern, Anführerin des DonnerClans, rufe meine Kriegerahnen an, sich diesen Schüler anzusehen. Er hat hart gearbeitet, um euer edles Gesetz zu erlernen. Der SternenClan möge ihn als Krieger willkommen heißen. Wolkenpfote, versprichst du, das Gesetz der Krieger in Ehren zu wahren und diesen Clan zu schützen und für ihn zu kämpfen, selbst wenn es dein Leben kostet?
Wolkenpfote: Ich verspreche es.
Blaustern: Mit SternenClans Hilfe gebe ich dir jetzt deinen Kriegernamen. Wolkenpfote, von jetzt an wirst du den Namen Wolkenschweif tragen. Der SternenClan ehrt dich für deinen Mut und deine Unabhängigkeit und wir heißen dich als vollwertigen Krieger im DonnerClan willkommen.[34]

QuellenBearbeiten

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Wolkenschweif

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.