FANDOM


Dieser Artikel ist stark ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.

Nadelschweif (Original: Needletail) ist eine schlanke,[9] geschmeidige, silbergraue Kätzin[10] mit schimmerndem Fell,[11] einem buschigen, glänzenden Schweif, einem langen Körper,[6] weißem Brustfell und frechen, leuchtend grünen Augen.[10]

AuftritteBearbeiten

Staffel 6Bearbeiten

Die Mission des SchülersBearbeiten

Nadelpfote ist Schülerin des SchattenClans und Erlenpfote und Funkenpfote treffen sie gemeinsam mit ihren Freundinnen Bienenpfote und Seidenpfote auf der Großen Versammlung. Sie macht sich ständig über die anderen Anführer lustig, was Erlenpfote schockiert. Außerdem gibt sie damit an, dass der SchattenClan gerade sehr viele Schüler hat, und Eschenstern deshalb junge Krieger zu Mentoren machen muss.
Erlenpfote und Nadelpfote treffen sich wieder, als Erlenpfote gemeinsam mit Blattsee das SchattenClan-Territorium überquert. Nadelpfote ist begeistert, dass Erlenpfote jetzt Heilerschüler ist. Sie sagt außerdem, dass ihr Stachelfell auf die Nerven geht und sie froh ist, dass er nicht ihr Mentor ist.
Nadelpfote rettet Erlenpfote, Sandsturm, Maulwurfbart, Kirschfall und Funkenpfote vor einem Fuchsangriff. Sie sagt ihnen, sie habe das WindClan-Territorium erkundet, und die Reisenden dabei gesehen und ist ihnen hinterher gelaufen. Anfangs ist Sandsturm strikt dagegen, dass sie mitkommt, doch Erlenpfote empfindet Nadelpfotes Gesellschaft als amüsant und ist dafür, dass sie mitkommt. Nadelpfote sagt, dass sie sich ohnehin nicht abwimmeln lassen hätte.
Auf der Reise streitet sie sich ständig mit Funkenpfote, da auch Nadelpfote eine sehr gute Jägerin ist. Außerdem hört Nadelpfote, als Erlenpfote Sandsturm von seiner Vision erzählt. Als diese Erlenpfote darauf anredet, blockt dieser ab.
Als Sandsturm stirbt, zeigt Nadelpfote ihren Respekt, und bittet darum, bei der Totenwache dabei sein zu dürfen. Erlenpfote stimmt dankend zu. Etwas später sagt sie Erlenpfote, dass er den anderen sagen soll, weshalb sie auf der Reise sind, oder sie wird es tun. Anfangs fühlt sich Erlenpfote von ihr betrogen, doch schließlich erkennt er, dass sie ihm nur helfen will. Sie gehen gemeinsam jagen, und Erlenpfote sagt Nadelpfote, dass sie froh sei, dass sie mitgekommen ist.
Als Nadelpfote und die anderen beim WolkenClan ankommen, wundert sich Nadelpfote, ob diese noch nie etwas vom Gesetz der Krieger gehört haben, da sie um ihre Beute kämpfen. Funkenpfote faucht sie an und fragt sie, ob sie überhaupt etwas vom Gesetz der Krieger weiß. Nadelpfote sagt trocken, dass sie einfach nicht auf jede Regel achtet. Sie jagt gemeinsam mit den DonnerClan-Katzen.
Nadelpfote trickst Dunkelschweif aus, als dieser Erlenpfote und die anderen töten möchte, und sagt ihm, dass Erlenpfote bestimmt nicht mit Nebelfeder sprechen wollte. Dunkelschweif verspricht sie gehen zu lassen, sobald sie wissen, ob es Spione auf ihrem Territorium gibt.
Die Katzen fliehen nachts, und entscheiden sich dazu, einen Fluss zu überqueren. Dabei kommen Erlenpfote und Nadelpfote in die Strömung, und fallen einen Wasserfall herunter. Nadelpfote sagt Erlenpfote, dass er aufhören soll, nach anderen zu suchen, und sich stattdessen suchen lassen sollte. Am nächsten Tag fragt Nadelpfote ein Hauskätzchen namens Bob nach den DonnerClan-Katzen und nach dem Weg, den sie gegangen sind. Sie isst außerdem bei seinem Hauskätzchenfutter mit.
Nachdem Erlenpfote wieder einen Traum von Sandsturm hatte, erzählt er Nadelpfote davon, welche kurz darauf einen Tunnel entdeckt und sich sicher ist, dass dieser etwas mit der Prophezeiung zu tun hat. Darin finden sie zwei Junge, welche sie Veilchenjunges und Zweigjunges nennen. Gemeinsam mit Erlenpfote füttert Nadelpfote die beiden und sie denkt, dass sie etwas mit der Prophezeiung zu tun haben.
Nadelpfote will die Jungen mit zum SchattenClan nehmen, doch Erlenpfote ist dagegen. Auch gegen die Idee, dass nur eines mit zum SchattenClan kommt stimmt Erlenpfote. Schließlich wird sie von Birkenfall überzeugt, die Jungen zumindestens bis zur nächsten Großen Versammlung beim DonnerClan zu lassen. Die Verabschiedung von Erlenpfote ist kurz und knapp und hinterlässt in beiden ein Gefühl der Trauer.
Auf der nächsten Großen Versammlung sieht Nadelpfote Erlenpfote zwar kurz an, geht aber nicht zu ihm und spricht auch nicht mit ihm. Ihre Blicke treffen sich des öfteren, doch Erlenpfote kann in ihrem Blick keine Freundlichkeit erkennen. Er hofft inständig, dass sich Nadelpfote gut um Veilchenjunges kümmern wird.

Donner und SchattenBearbeiten

Nadelpfote bekommt von Eschenstern aufgetragen, Erlenpfote zu helfen, welcher frisches Moos für Kleinwolke suchen muss. Nadelpfote informiert Erlenpfote, dass sie nicht viel mit Veilchenjunges zu tun hat, was Erlenpfote sehr kränkt. Er besucht das Junge und nach dem kurzen Treffen stimmt Nadelpfote zu, dass es ziemlich schön wäre, wenn ihr ein Junges den ganzen Tag folgt. Erlenpfote und Nadelpfote beschließen, dass sie Veilchenjunges und Zweigjunges einander sehen lassen. Zwei Tage später geschieht dies auch, auch wenn Nadelpfote mit Veilchenjunges nicht so liebevoll umgeht wie Erlenpfote mit Zweigjunges. Nadelpfote sagt Veilchenjunges beim Nachhauseweg, dass sie sich nun um sie kümmern wird.
Später, als Erlenpfote mit einer DonnerClan-Patrouille zum SchattenClan kommt, ist Nadelpfote sehr kurz angebunden und Erlenpfote fragt sich, ob sie ihn nicht mehr sehen möchte.
Nadelpfote bringt Veilchenjunges und Seidenpfote zu Dunkelschweif und seinen Streunern. Dort wird bekannt, dass Nadelpfote nicht viel für die Clans übrig hat. Stattdessen versucht sie, Veilchenjunges und Seidenpfote für die Streunergruppe zu gewinnen.
Nachdem Nadelpfote und Veilchenjunges erneut umherwandern, werden sie von Bernsteinpelz dazu befragt. Nadelpfote zeigt keinerlei Respekt gegenüber Bernsteinpelz und diese erstattet Eschenstern Bericht. Auch für den Anführer findet Nadelpfote nur abfällige Worte. Die anderen Schüler verteidigen Nadelpfote und stimmen ihr zu als sie sagt, dass der SchattenClan einst gefürchtet wurde und Eschensterns Regeln und der SternenClan keinen Sinn machen. Nadelpfote muss zur Strafe die Ältesten versorgen. Sie trägt Veilchenjunges auf, Dunkelschweif und Regen zu suchen und ihnen zu sagen, dass Nadelpfote nicht kommen kann.
Als Regen und Flamme dem SchattenClan beitreten wollen, Eschenstern dies aber nicht akzeptiert, wird Nadelpfote wütend und greift ihn verbal an. Die anderen Schüler unterstützen sie. Nadelpfote verlässt den Clan und schließt sich den Streunern gemeinsam mit Wacholderpfote und Seidenpfote an. Zusätzlich dazu nimmt sie auch Veilchenjunges mit.
Als Zweigpfote nach Veilchenpfote sucht, findet sie diese gemeinsam mit Nadelpfote, welche nun den Namen Nadelschweif trägt. Sie spricht abfällig über Clankatzen und sagt, dass Veilchenpfote nun eine neue Familie hat.
Als Dunkelschweif und Regen gegeneinander kämpfen ruft sie immer wieder, dass Dunkelschweif Regen töten wird. Sie kümmert sich liebevoll um ihn, als dieser schwer verletzt und erblindet ist. Monde später, als Veilchenpfote wieder auf Nadelschweif trifft, ist diese wütend auf sie, da sie sie einfach verlassen hat. Sie möchte Veilchenpfote als Gefangene mitnehmen, aber Regen entscheidet sich dagegen.
Als Dunkelschweifs Familie das SchattenClan-Lager übernimmt, sieht sie begeistert zu, wie Dunkelschweif gegen Eschenstern kämpft. Sie fleht Veilchenpfote an, bei ihnen zu bleiben, was diese schließlich tut.
Später treffen sie und Regen auf Efeusee und Zweigpfote, letztere möchte ihre Schwester sehen. Nadelschweif holt sie für sie, und Veilchenpfote sagt, dass Nadelschweif sich dadurch große Schwierigkeiten einhandeln könnte.

Zerrissene WolkenBearbeiten

Beim Kampf gegen die Clankatzen reden sie und Regen Veilchenpfote ins Gewissen und sagen ihr, dass sie nun ihre Familie sind. Löwenglut schafft es jedoch, die drei von Zweigpfote wegzujagen.
Nach dem Kampf möchte Nadelschweif nicht, dass Veilchenpfote sich um die Ältesten kümmert, da diese endlich anfangen sollten, sich um sich selbst zu kümmern. Stattdessen gehen sie und Veilchenpfote in den Heilerbau und sehen nach Dunkelschweif.
Nadelschweif ist am Boden zerstört, dass Regen tot ist. Sie fängt an, an Dunkelschweif zu zweifeln und fürchtet auch, dass dieser nun ihre Loyalität in Frage stellt. Die folgenden Tage leidet Nadelschweif an Alpträumen und hat ihre neckische, frohe Natur verloren. Nadelschweif ist der Grund warum Veilchenpfote nicht mit Lichtfell fliehen möchte – sie kann sie nicht alleine lassen. Im Kampf gegen den FlussClan bleibt sie größtenteils unverletzt.
Sie stimmt zu, dass Mottenflügel und Erlenherz mit ins Lager kommen dürfen, um Mottenflügels alte Vorräte zu holen, aber nur wenn sie Pfützenglanz als Gegenleistung sagt, wofür sie gut sind. Erlenherz ist verwirrt, da Gelbzahn Pfützenglanz bereits seit Monden in seinen Träumen ausbildet, und bemerkt, dass Nadelschweif irgendeine Idee hat. Rabe verlässt den Bau allerdings nicht und hört aufmerksam zu. Erlenherz nutzt den Moment und fragt Nadelschweif, wie es ihr und Regen geht. Sie erklärt ihm kurz angebunden, dass Regen tot sei und dass es ihr gut gehe. Danach erkundigt sie sich nach Lichtfell. Als Erlenherz ihr sagt, dass Lichtfell nie beim DonnerClan war, weiten sich ihre Augen, und sie wechselt schnell das Thema.
Rabe berichtet Dunkelschweif, dass Nadelschweif Mottenflügel gestattet hat, die Kräuter mitzunehmen. Er verspricht Veilchenpfote zwar, dass Nadelschweif nicht verletzt wird, jedoch ist er wütend auf sie und sagt ihr, dass er keine Katzen in seinem Lager braucht, welche nicht loyal seien. Nadelschweif versichert ihm, dass sie und Veilchenpfote bleiben möchten. Zur Strafe muss Nadelschweif so lange bei den FlussClan-Gefangenen bleiben, bis man ihr wieder vertrauen kann.
Als die DonnerClan-Katzen überlegen, welcher von Dunkelschweifs Streunern ihnen helfen könnte, muss Erlenherz sofort an Nadelschweif denken. Doch er ist sich nicht sicher, wo ihre Loyalität liegt.
Nadelschweif wird immer dünner und bekommt wie die Gefangenen kaum Beute zu essen. Veilchenpfote macht sich große Sorgen um sie und bringt ihr und den anderen heimlich Beute. Sie erzählt Nadelschweif außerdem, dass sie und Erlenherz einen Plan haben, um die Gefangenen zu befreien. Nadelschweif sagt ihr, sie dürfe ihr Leben nicht riskieren, um sie zu retten, und dass es ihre eigenen Schuld sei, dass sie so behandelt wird.
Als Dunkelschweif realisiert, dass Veilchenpfote ihn hintergangen hat, möchte er sie damit bestrafen, Nadelschweif zu töten. Er und seine engsten Streuner versuchen, sie im See zu ertränken. Nachdem Veilchenpfote alles zugegeben hat, sagt Dunkelschweif, er würde Nadelschweif verschonen wenn sie stattdessen Veilchenpfote töten würde. Sie sagt, sie sollen Veilchenpfote zu ihr bringen, sehr zur Überraschung der Familie. Doch statt Veilchenpfote zu töten, zischt sie ihr ins Ohr, so schnell zu laufen wie sie könne, springt die Streuner an, und gibt ihr Leben für das ihrer Freundin.
Nadelschweif wird oft von Veilchenpfote erwähnt, und als die SchattenClan-Katzen das Lager verlassen, fragt sie sich, ob sie den SchattenClan jemals wieder als Zuhause ansehen wird, jetzt wo Nadelschweif fort ist.
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Dunkelste Nacht

Nadelschweif spricht mit einem unbekanntem Kater. Sie sagt ihm, sie habe einen großen Fehler begangen und viele Katzen in Schwierigkeiten gebracht. Nach einiger Zeit fragt der Kater sie, wie sie gestorben ist.
Als die Heiler der Clans eine Vision vom SternenClan haben, hält Erlenherz vergebens Ausschau nach Nadelschweif.
Rest Folgt

River of Fire

Folgt


Special Adventure

Tigerheart's Shadow

Folgt

SonstigesBearbeiten

FamilieBearbeiten


 
 
unbekannt
 
unbekannt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
unbekannte
 
unbekannt
 
Nachtgeflüster
 
 
Dunkelblüte
 
 
Brandwind
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
unbekannt
 
 
 
 
 
Knotenpelz
 
Springschweif
 
Lavendeljunges
 
Eschenstern
 
Zedernherz
 
Nachtflügel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nebelwolke
 
Taujunges
 
Spatzenschweif
 
Beerenherz
 
Mehr
 
Mehr
 
Rauchpfote
 
Krallenpfote
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nadelschweif
 
Hollowkit
 
Sunkit
 
Spirekit


    = männlich
    = weiblich
    = Geschlecht unbekannt
* = Charakter doppelt im Stammbaum vorhanden
In der Familienliste fett gedruckt = bekannte Wurfgefährten


Character ArtBearbeiten

ZitateBearbeiten

Das sollte ein Witz sein. Alle Clans haben Vorurteile gegenüber den anderen. DonnerClan-Katzen sind arrogant, WindClan-Katzen fürchten sich und rennen weg, und FlussClan-Katzen sind zu fett und faul, um anständig zu jagen.
Nadelpfote in Die Mission des Schülers, Seite 58


Sie gehört zu einem fremden Clan und sie bricht ständig Regeln und sie ist unhöflich gegenüber älteren Kriegern...aber sie ist lustig und anders und sie kann wirklich gut jagen und kämpfen. Und sie sagt immer genau das, was sie denkt.
Erlenpfotes Gedanken über Nadelpfote in Die Mission des Schülers, Seite 161


Sie wirkt irgendwie ... einsam.
Erlenpfotes Gedanken über Nadelpfote in Die Mission des Schülers, Seite 164


Nadelpfote ist sowieso verrückt. Niemand versteht, warum sie irgendwas tut!
Erlenpfotes Gedanken über Nadelpfote in Die Mission des Schülers, Seite 228


Du verlangst von uns, einem Haufen toter Katzen zu gehorchen! Schau dir lieber die Welt der Lebenden an. Sie hat alles, was wir brauchen. Wir können unser Territorium so weit ausdehnen, wie wir wollen, und uns alles nehmen, was wir möchten. Wen kümmert es, was der SternenClan darüber denkt? Ihre Leben sind vorbei. Jetzt sind wir an der Reihe.
Nadelpfote zu Eschenstern in Donner und Schatten, Seite 202


Lauf! Jetzt! Lass es nicht umsonst gewesen sein, Veilchenpfote!
Nadelschweif zu Veilchenpfote in Zerrissene Wolken, Seite 246


Sie opfert ihr Leben für meines. Natürlich tut sie das. Ich hätte nie an ihr zweifeln dürfen. Sie ist die beste Freundin, die ich je hatte, und ich werde es ihr nie zurückgeben können.
Veilchenpfotes Gedanken über Nadelschweif in Zerrissene Wolken, Seite 246


QuellenBearbeiten

Hauptcharaktere bei Warrior Cats
Warrior Cats: Feuerstern
Die neue Prophezeiung: BrombeerkralleBlattseeFederschweifSturmpelzEichhornschweif
Die Macht der drei: HäherfederLöwenglutDistelblatt
Zeichen der Sterne: HäherfederLöwenglutTaubenflugEfeuseeFlammenschweif
Der Ursprung der Clans: Grauer FlugDonnerWolken
Vision von Schatten: ErlenherzVeilchenpfoteZweigpfoteNadelschweif
Special Adventures: FeuersternBlausternBlattsternStockStreifensternGelbzahnRiesensternBrombeersternMottenflugHabichtschwingeTigerherzBeerenherz
Short Adventures: DistelblattNebelsternWolkensternTigerkralleBlattseeTaubenflugAhornschattenGänsefederRabenpfoteTüpfelpfoteKiefernsternDonner
Mangas:

MillieGraustreifGeißelSashaRabenpfoteMikuschBlattsternSol

Kurzgeschichten:

TüpfelblattFeuersternBlattseeFunkelnder BachSchattenGraustreif

Bonusszenen: BlumeStrömender FlussWindSonnenschattenSchieferEichhornschweifNadelschweifTaubenflugNesselspritzerMaulbeerglanz