Fandom

Warrior Cats Wiki

Fuchssprung

2.628Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion17 Teilen

Fuchssprung (Original: Foxleap) ist ein flauschiger,[11] rot-braun[12] getigerter Kater[13] mit grünen Augen.[14]

AuftritteBearbeiten

Staffel 3Bearbeiten

Der geheime BlickBearbeiten

Als Häherjunges, Löwenjunges und Disteljunges mit einer Maus spielen, wirft Häherjunges aus Versehen die Maus auf Fuchsjunges, woraufhin sich seine Schwester und er dichter an ihre Mutter Rauchfell drängen. Disteljunges nutzt als Argument, dass sie und ihre Geschwister losziehen und die Fuchsjungen vertreiben wollen, dass Fuchsjunges und Eisjunges dann sicher wären.
Als Löwenjunges in einer Nacht die Kinderstube verlässt und mit vielen Dornen im Pelz wiederkommt, meint Disteljunges, er solle diese besser nicht in der Kinderstube liegen lassen, da Eisjunges und Fuchsjunges sich sonst verletzen könnten. Später versucht Rauchfell die beiden davon zu überzeugen eine Maus zu probieren.
Kurz vor den Schülerzeremonien von Disteljunges, Häherjunges und Löwenjunges, wünscht Fuchsjunges sich auch ein Schüler zu werden und bei Löwenjunges im Schülerbau zu sein. Als Disteljunges versucht ihn aufzumuntern, meint er, dies würde noch zu lange dauern. Er und Eisjunges klettern aus Rauchfells Nest, um sich von den Dreien zu verabschieden.
Lichtherz verspricht Rauchfell, dass Häherpfote mit Fuchsjunges und Eisjunges spielt. Später rennen die beiden aus der Kinderstube, während sie von Rauchfell gewarnt werden, nicht in andere hineinzulaufen. Kurz darauf, als die Geschwister miteinander spielen, hilft Distelpfote Fuchsjunges. So kommt es dazu, dass sie den beiden etwas über das Kämpfen beibringt. Auf Fuchsjunges' Bitte eine Kampftechnik vorzuführen, zeigt die Schülerin, wie man sich abrollt.
Als es zu einem Hundeangriff kommt, stellt sich Rauchfell schützend über Fuchsjunges und seine Schwester. Nachdem Mausefell an Grünem Husten erkrankt ist, steckt sich Rauchfell an. Blattsee untersucht auch ihre Junge, kann aber nichts feststellen. Weder Fuchsjunges noch Eisjunges sind erfreut, dass Rauchfell von ihnen Abstand halten muss und Minka nun auf sie aufpasst.
Einmal bettelt Fuchsjunges mit auf eine Jagdpatrouille zu dürfen und führt sogar eine Jagdtechnik vor. Dabei fängt er ein Blatt. Als sich der WindClan zur Sonnenhoch-Versammlung nähert, kommt er aufgeregt mit seiner Schwester aus der Kinderstube und fragt, ob es wirklich der WindClan ist. Da sie noch keine Schüler sind, veranstaltet Rauchfell mit ihnen einen eigenen Wettbewerb. Sie sollen ihr einen Käfer, etwas Moos und eine Fliege bringen.

Fluss der FinsternisBearbeiten

Als Blattsee mit einigen Kräutern in die Kinderstube rennt, fragt sich Distelpfote, ob es Fuchsjunges und Eisjunges gut gehe. Später hat Fuchsjunges eine Erkältung und möchte die alte Maus vom Frischbeutehaufen fressen. Minka sagt jedoch, er solle auf die Morgenpatrouille warten, die frische Beute mitbringen würde, und Eisjunges meint, dass er verfressen sei.
Die beiden Jungen sind auch bei der Clanversammlung anwesend, bei der Millie zur Kriegerin ernannt wird. Minka passt auf sie auf.
Während Rußpfote vom Baum fällt und sich das Hinterbein bricht, wird Fuchsjunges gerade von Blattsee versorgt. Später kämpft er im Spiel gegen Eisjunges.
Als Löwenpfote mit Aschenpelz trainiert, meint dieser, dass Fuchsjunges und Eisjunges vor ihm Krieger werden würden, wenn er sich nicht anstrenge.
Da alle Katzen einen Kampf erwarten, wird auch die Wand der Kinderstube verstärkt, weshalb Fuchsjunges und Eisjunges sie kurzzeitig verlassen müssen. Später spielen die beiden zusammen mit Distelpfote und Rußpfote mit einem Moosball. Als Distelpfote den Ball nimmt, greifen die Jungen sie an und tun so, als wäre sie eine WindClan-Kriegerin. Da sie noch Jungen sind, dürfen sie nicht zum Kampf gegen den WindClan mitkommen, sondern müssen in der Kinderstube bleiben.

VerbanntBearbeiten

Häherpfote bemerkt, dass die Kinderstube sehr gefüllt ist, da Fuchsjunges und Eisjunges noch immer Junge sind, während Minka Junge bekommen hat und Millie welche erwartet. Während der Kriegerzeremonie von Mauspfote, Beerenpfote und Haselpfote sitzt Rauchfell mit Fuchsjunges und Eisjunges vor der Kinderstube.
Später spielen beide im Lager, dass der SchattenClan angreift. Als Löwenpfote meint, dass die beiden stören, helfen Fuchsjunges und Eisjunges ihm mit den Ältesten, da sie schließlich auch bald Schüler sein werden. Beide wollen eine Geschichte hören. Fuchsjunges' Favorit ist die Große Reise, letztendlich einigen sich die beiden auf das Thema Tigerstern. Zudem ist er der festen Überzeugung, dass Tigerstern vollkommen böse gewesen sei.
In der Kinderstube beschweren die beiden sich hungrig zu sein, während Rauchfell meint, dass sie nun alt genug wären, sich selber Frischbeute zu holen. Kurz darauf spielen sie in der Nähe des Frischbeutehaufens. Distelpfote muss die Geschwister erst daran erinnern, dass sie etwas für Millie mitnehmen wollten, bevor Fuchsjunges sich entschuldigt.
Bald werden Fuchsjunges und seine Schwester auch zu Schülern ernannt. Beide sind stolz, aber auch aufgeregt. Er heißt nun Fuchspfote und seine Mentorin wird Eichhornschweif. Während Eichhornschweif in die Berge reist, ist Ampferschweif seine vorrübergehende Mentorin.

Zeit der DunkelheitBearbeiten

Fuchspfote und seine Schwester nerven Löwenpfote. Er zeigt ihm seine neue Jagdtechnik und greift Löwenpfotes Schwanz an, dieser aber stößt ihn zurück. Der jüngere Schüler meint, dass er gerne Fuchsfänger heißen würde und Eispfote gezeigt hätte, wie er einen fangen könnte. Daraufhin schmeißt Mohnpfote etwas Moos in die Luft, das er fängt. Zudem beschwert er sich, dass Eichhornschweif ihm immer am Pelz klebe. Als Mohnpfote ihn darin erinnert nicht immer wegzulaufen, entgegnet er, dass er nur erforschen gewesen wäre.
Als Mohnpfote und Honigpfote zu Kriegern ernannt werden, sagt er Distelpfote bescheid auch zu kommen. Während der Zeremonie sitzt er neben seiner Schwester Eispfote und sagt wieder, dass er gerne Fuchsfänger heißen möchte, aber Eispfote lacht nur über diesen Namen. Rauchfell muss die beiden erst ermahnen nicht zu streiten, damit sie still sitzen.
Einige Zeit später unterhalten sich Fuchspfote und Eispfote im Schülerbau. Fuchspfote hat während des Tages gelernt, wie man mit den Hinterpfoten kämpft und zeigt dies Löwenpfote. Kurz darauf zeigt er noch eine Jagdtechnik, allerdings ist Löwenpfote nun genervt von ihm, da er schlafen möchte. Als Farnpelz Distelpfote zu einer Patrouille holt, schlafen die beiden noch.
Eispfote stellt Fuchspfote Sol vor, als jener im Lager des DonnerClans ist. Weißflug nimmt die beiden mit zum Kampftraining, obwohl Fuchspfote lieber im Lager bleiben möchte. Am Abend unterhalten die beiden sich noch und Löwenpfote möchte, dass die beiden still sind. Allerdings greift dann der WindClan an, woraufhin alle Schüler aus dem Schülerbau rennen und versuchen die Eindringlinge ebenfalls zu verjagen. Als die WindClan-Katzen das Lager verlassen, meint Fuchspfote, dass der DonnerClan nun nicht mehr unvorbereitet sei.
Fuchspfote und Eispfote helfen bei der Verstärkung der Wand des Lagers, indem sie Lichtherz Brombeeren bringen. Als Feuerstern die Patrouillen einteilt, soll Fuchspfote das Lager bewachen. Später bleibt er bei seiner Mentorin. Seine besorgte Mutter sagt ihm, dass er sehr tapfer sein muss.
Als Eichhornschweif aufgrund einer Verletzung zusammenbricht, kommen Löwenpfote und Fuchspfote mit Spinnenweben und werden sofort von Blattsee losgeschickt, um feuchtes Moos zu holen. Nachdem seine Mentorin versorgt wurde, wollen Fuchspfote und seine Schwester helfen. Löwenpfote schickt sie Material für ein Nest zu besorgen. Immer wieder bringen die Beiden Material bis es genug ist.
Bei der Rückkehr von Löwenpfote, Distelpfote und Häherpfote von ihrer Suche nach Sol, fragt Fuchspfote, wo sie gewesen wären. Später zeigt er Eispfote eine Kampftechnik vor der Kinderstube und brüstet sich mit einem Kampf gegen eine FlussClan-Katze. Als Eispfote sich wünscht auch draußen im Kampf gewesen zu sein, meint er, dass irgendwer das Lager hätte beschützen müssen.
Fuchspfote ist enttäuscht, dass er nicht mit auf die Große Versammlung darf, aber Häherpfote sichert ihm zu, dass er bestimmt das nächste Mal dürfe. Sandsturm versucht einmal Fuchspfote zu wecken, da er seit Eichhornschweifs Verletzung seine Pflichten vernachlässigen zu scheint. Allerdings kommt er dann verschlafen aus dem Schülerbau, als Feuerstern zu einem Clan-Treffen ruft.

Lange SchattenBearbeiten

Löwenglut denkt an sein Training mit Tigerstern und erinnert sich daran, wie Rauchfell Fuchsjunges und Eisjunges immer ermahnt hat, sich zu benehmen, da Tigerstern sie sonst holen würde.
Als Bernsteinpelz' Junge sich am Frischbeutehaufen des DonnerClans bedienen und nur die trockenen Beutestücke aufessen, wollen Fuchspfote und Eisjunges die Ältesten gerade mit Frischbeute versorgen und sind entsetzt, dass sie ihnen nun nasse Beute bringen müssen. Danach wechseln sie das Moos im Ältestenbau aus, bis Feuerstern eine Versammlung einberuft, um den Katzen von Bernsteinpelz, Flammenpfote, Lichtpfote und Tigerpfote zu berichten. Feuerstern sagt auch, dass die SchattenClan-Schüler wie Fuchspfote und Eispfote Schülerpflichten erledigen würden, dann gehen alle fünf Schüler zusammen mit ihren Mentoren Jagdtechniken trainieren. Später diskutiert Fuchspfote mit Tigerpfote darüber. Distelblatt unterbricht sie aber und trägt Fuchspfote und Eispfote auf, frisches Moos für die Ältesten zu sammeln, was sie nur widerwillig tun.
Als Feuerstern an Grünem Husten erkrankt, sucht er Moos für ihn und erzählt es auch Mausbart. Später ruft Feuerstern den Clan zu einer Versammlung auf, während er und Eispfote gerade die schmutzigen Nestpolster der Ältesten beseitigen. Danach gehen sie mit Löwenglut und Distelblatt Moos für die kranken Katzen sammeln. Als Mausefell sich beschwert, dass ihr Nestpolster seit Tagen nicht gewechselt wurde, meint Fuchspfote, dass sie launisch wie ein Dachs sei und dass sie sich nie bedankt. Häherpfote meint, dass sie jetzt sofort Moos sammeln gehen sollten, da er sonst Minka erzählen würde, dass Fuchspfote Unkenjunges mit Kaninchenkötteln füttern wollte und behauptet habe, dass es sich um eine neue Beerensorte handle. Fuchspfote ist sehr erschrocken, weil Häherpfote dies mitbekommen hat und geht sofort Moos holen.
Als im Lager ein Feuer ausbricht, werden er und Eispfote von ihren Mentoren rausgebracht. Am nächsten Tag helfen sie beim Wiederaufbau des Lagers, indem sie große Mengen frisches Moos sammeln.

SonnenaufgangBearbeiten

Als Feuerstern den Clan für eine Versammlung zusammenruft, säubern Fuchspfote und seine Schwester Eispfote gerade den Ältestenbau. Später üben die beiden zusammen Kampftechniken.
Fuchspfote soll zusammen mit Eichhornschweif und Sandsturm auf Morgenpatrouille gehen, er möchte jedoch nicht mitkommen, da er Angst vor dem WindClan hat. Eichhornschweif meint aber, dass er stattdessen auch die Ältesten nach Zecken absuchen könne, weshalb er schließlich doch mitkommt. Später übt er wieder mit Eispfote Kampftechniken vor dem Schülerbau.
Als Sol ins Lager gebracht wird, wird ihm aufgetragen, Charly zum Ältestenbau zu bringen und Mausefell und Langschweif vorzustellen. Danach fragt er die Patrouille, die Sol hergebracht hat, ob er fliehen wollte.
Als Honigfarn von einer Schlange gebissen wird und stirbt, geht er mit Löwenglut und Eispfote in den Wald, um mit ihnen Brombeerzweige zu sammeln, aus denen eine Barriere zum Schutz vor der Schlange errichtet werden soll. Er befürchtet, dass Sol die Schlange gerufen hat und meint, dass Sol statt Honigfarn von der Schlange hätte gebissen werden sollen. Beim Sammeln der Zweige bemerkt er den Geruch von WindClan, da die Anführer der anderen drei Clans dafür sorgen wollen, dass Sol wieder verschwindet. Während Löwenglut die Anführer zum DonnerClan-Lager führt, tragen Eispfote und er die Brombeerzweige.
Da die Schlange mit Todesbeeren getötet werden soll, zeigt Blattsee den Schülern und Jungen die Beeren und meint, dass sie die niemals anrühren dürften. Sie versprechen, sich daran zu halten. Später bringen Eispfote und er Moos in die Kinderstube, da Weißflugs Junge schon bald erwartet werden. Als die Jungen schließlich geboren werden, teilt Fuchspfote Löwenglut, Häherfeder und Distelblatt dies mit.


Staffel 4Bearbeiten

Der vierte SchülerBearbeiten

Fuchssprung war mit Borkenpelz, Rosenblatt und Beerennase, der auf eine Distel getreten war, auf Morgenpatrouille, sie kehren gerade ins Lager zurück, als Löwenglut Beerennase fragt, was mit ihm los sei, da er humpelt. Später, auf dem Weg zur Großen Versammlung, meint er, dass sie doch auch einfach über den ausgetrockneten See anstatt um ihn herum hätten laufen können. Als Rußherz erwidert, dass es ihr respektlos vorkomme, den Weg zu ändern, seufzt er. Während alle Katzen sagen, dass sie mit nachsehen wollen, warum der See ausgetrocknet ist, meint er zu Rosenblatt, dass er zur Zeit der Großen Reise noch nicht gelebt habe, dass es aber bestimmt aufregend gewesen sei. Er vermutet, dass vielleicht Dachse den Bach versperren, da es nichts Schlimmeres als Dachse gebe. Nachdem Feuerstern verkündet hat, dass Löwenglut und Taubenpfote den DonnerClan in der Patrouille zur Rettung des Sees vertreten werden, fragt er Taubenpfote am Frischbeutehaufen, warum sie ausgewählt wurde und knurrt verärgert als Häherfeder ihn und Eiswolke unterbricht und sie Wasser holen schickt.
Als es nach langer Zeit wieder zu regnen anfängt, meint er begeistert zu Häherfeder, dass sie bald kein Wasser mehr holen müssten. Dabei lässt er sein Moos zum Wasserholen fallen und wird von Eichhornschweif ausgeschimpft, da es schmutzig geworden ist. Er entschuldigt sich und verspricht, es beim Wasser abzuwaschen. Er ist auch auf einer Wasserpatrouille, als Taubenpfote und Löwenglut zurückkehren und begrüßt sie als erstes. Sandsturm trägt ihm auf, Feuerstern zu berichten, dass die beiden wieder da sind.

Fernes EchoBearbeiten

Als der DonnerClan zur Großen Versammlung aufbricht, kommt er gerade mit Rosenblatt und Lichtherz aus dem Kriegerbau. Auf dem Weg meint er, dass sie hoffentlich nicht noch einmal SchattenClan-Geruch auf ihrem Territorium entdecken und dass sie doch selbst einmal ihren Geruch im SchattenClan-Territorium hinterlassen könnten. Am Ende der Versammlung streiten die Katzen um die Grenzen und Fuchssprung meint, dass der DonnerClan ja den See gerettet habe, worauf Kurzstern erwidert, dass alle Clans zusammen den See gerettet hätten. Als eine Buche in das Lager des DonnerClans fällt, drängt er sich zusammen mit Dornenkralle und Unkenfuß aus dem Kriegerbau.
Beim Kampf gegen den SchattenClan wird er zunächst von Krähenfrost, Starenpfote und Kiefernpfote zum Kiefernwald getrieben um ihn vom Rest seines Clans zu trennen. Während Taubenpfote und Efeupfote die beiden Schüler angreifen, besiegt er mit Unkenfuß' Hilfe Krähenfrost. Danach erklären Dornenkralle und Farnpelz ihnen, dass sie den SchattenClan überlisten wollen, indem sie ihre neue Baumtechnik anwenden. Dabei wird Unkenfuß dann von Tigerherz angegriffen, aber Fuchssprung schlägt ihn von seinem Clan-Kameraden weg.

Stimmen der NachtBearbeiten

Fuchssprung wird zusammen mit Borkenpelz und Unkenfuß zum Jagen eingeteilt. Als ein Fuchs das Lager angreift, kommen sie zurück und kämpfen gegen ihn, wobei er eine Kralle verliert und deshalb hinterher von Häherfeder mit Ampfer behandelt wird. Als Rosenblatt ihn fragt, ob er Schmerzen habe, meint er, dass es nur ein wenig wehtun würde.
Als Taubenpfote bemerkt, dass Efeupfote verschwunden ist, sieht sie Fuchssprung mit Eiswolke, Graustreif, Beerennase, Millie und Weißflug unter der Hochnase sitzen und fragt sie, ob sie Efeupfote gesehen hätten.
Als der Clan zur Großen Versammlung aufbricht, kommt er gerade mit Beerennase und Löwenglut aus dem Kriegerbau. Als die Katzen sich auf dem Weg zur Insel wundern, warum der WindClan auf seinem Territorium wartet, meint er, dass sie vielleicht nicht als erste ankommen möchten. Auf der Insel bemerkt er, dass der See um die Insel herum zugefroren ist und schlittert fröhlich übers Eis. Als Ampferschweif ihm zuruft, dass es einbrechen könnte, meint er unbesorgt, dass es ja nicht tief sei. Erst als Feuerstern befiehlt, dass alle das Eis verlassen sollen, kommt er zurück. Als Feuerstern dann eine Clanversammlung einberuft um mitzuteilen, dass Flammenschweif auf dem See durchs Eis gebrochen und ertrunken sei, läuft Fuchssprung mit gesträubtem Fell vor dem Steinfall auf und ab. Nachdem Feuerstern gesagt hat, dass jede Katze, die das Eis betritt, bestraft werden würde, damit nicht noch einmal jemand durch das Eis bricht, flüstert er als Scherz, dass sie ja mit dem Tod bestraft werden könnten.

Spur des MondesBearbeiten

Fuchssprung wird zusammen mit Birkenfall und Wolkenschweif von Spinnenbein als Hilfe für die Rettung Eiswolkes aus dem eingestürzten Tunnel geholt. Er verspricht seiner Schwester, sie bald aus dem Loch geholt zu haben, jedoch schlägt der erste Versuch sie zu retten fehl. Er möchte sich dann zu ihr nach unten lassen um sie hoch stemmen zu können. Allerdings ist er zu schwer. Als Eiswolke endlich an der Oberfläche ist, stützt er sie an einer Seite, da ihre Schulter verletzt ist. Nachdem Feuerstern zu einem Clan-Treffen gerufen hat, kommt er aus dem Heilerbau.
Er darf mit auf die Große Versammlung. Als die DonnerClan-Katzen kurz davor sind die Baumbrücke zu erreichen, veranstaltet er mit Taubenflug ein Wettrennen dorthin und verliert es. Daher bewundert er die Kriegerin für ihre Schnelligkeit.
Später ist Fuchssprung eine der Katzen, die Häherfeder mit in die Berge zum Stamm des eilenden Wassers begleiten dürfen. Am Morgen der Abreise schläft er noch im Kriegerbau, sodass Blumenfall ihn wecken muss. Dabei möchte er eigentlich ein wenig Schlaf aufholen, den er bei der Großen Versammlung verpasst hat. Als Häherfeder ihm von der Reise erzählt, ist Fuchssprung extrem aufgeregt. Damit er sich beruhigt, schickt Häherfeder ihn in den Heilerbau, damit er seine Reisekräuter zu sich nehmen kann.
Auf dem Weg ist er erstaunt, wie viel und weit man sehen kann. Zusammen mit Taubenflug sucht er die Lager der einzelnen Clans, solange sie noch das See-Territorium sehen können. Dabei ist er enttäuscht, dass Bäume den Weg zum FlussClan-Lager versperren, da sie sie sonst ausspionieren könnten.
Als sie an einem Zweibeinerort vorbeikommen, bekommt Taubenflug Panik, weil sie zu viel hört und Fuchssprung redet beruhigend auf sie ein. Kurz darauf läuft er neben ihr. Dann machen sie einen Wettbewerb, ob sie es schaffen über einen kleinen Bach zu springen. Dabei fällt er ins Wasser, woraufhin Taubenflug meint, er sei ein tollpatschiger Fellball und er sie jagt. Eichhornschweif ermahnt die beiden sich nicht wie Junge aufzuführen.
Am nächsten Tag versucht ein Hauskätzchen der Gruppe Ärger zu machen. Fuchssprung möchte es bekämpfen, aber Eichhornschweif hält ihn zurück. Als sie in den Bergen ankommen, findet er sie sehr schön. Allerdings erinnert ihn das Territorium zu sehr an den WindClan. Genauso wie Taubenflug ist er über die Lebensweise der Stammeskatzen verwirrt. Er ist der Meinung, dass sie merkwürdig und streng seien.
Fuchssprung und Taubenflug werden von Fels eingeladen mit auf eine Grenzpatrouille zu gehen. Als Taubenflug in eine Kuhle fällt, aus der sie selber nicht herauskommt, versucht er sie zu beruhigen. Danach meint er, wenn sie Hilfe bräuchte, wäre er da. Beide scheinen den Schnee und die Kälte der Berge nicht zu mögen und wünschen sich wieder zurück im Wald zu sein. Als die Stammeskatzen den Eindringlingen helfen einen Adler zu bekämpfen, versteckt er sich zunächst, wie ihm befohlen. Allerdings springt er dann hervor, da er mit kämpfen möchte. Dabei muss er von Sturz geschützt werden, die dann vom Adler davon getragen wird. Daraufhin wird er von vielen Stammeskatzen beschuldigt Schuld am Tod der Kätzin zu sein. Er beschließt, dass er so schnell wie möglich zurück zum DonnerClan möchte. Die Clankatzen machen sich wieder auf den Weg.

Der verschollene KriegerBearbeiten

Fuchssprung taucht am Frischbeutehaufen auf und hat eine Maus im Maul. Später ist er bei einer Trainingseinheit mit Blumenfall und Löwenglut. Im Lager entschuldigt er sich bei Löwenglut, dass er ihn verletzt hat und möchte von Blumenfall eine Techniken erlernen, die sie im Wald der Finsternis erlernt hat.
Kurz darauf wird er zum Mentor von Kirschpfote ernannt. Seine Augen scheinen vor Stolz, als er mit seiner Nase die seiner Schülerin berührt. Nach der Zeremonie gehen Rosenblatt und Fuchssprung mit ihren Schülern das Territorium erforschen.
Er holt zusammen mit Lichtherz und Rosenblatt Maulwurfpfote und Kirschpfote aus Häherfeders Bau ab, da Lichtherz den Schülern ein paar ihrer Kampftechniken zeigen möchte. Bei dieser Trainingseinheit werden sie von einem Fuchs angegriffen. Fuchssprung wurde von dem Fuchs gebissen und blutet daher, aber es hätte schlimmer kommen können. Da er, solange er verletzt ist, sich nicht um Kirschpfotes Ausbildung kümmern kann, bittet er Wolkenschweif dies zu tun.
Fuchssprung hört Sol bei seinen Geschichten zu und meint, dass sie dem WindClan zeigen werden, dass er ihnen nicht einfach befehlen kann Sol zu verjagen. Als Taubenflug und Efeusee sich in den Tunneln verlaufen, sucht er zusammen mit Eiswolke in Richtung WindClan nach ihnen, kann sie allerdings nicht finden.
Zudem ist er mit seiner Schülerin dabei, als Distelblatt gefragt wird, warum sie den Clan verlassen hat. Danach geht er mit Löwenglut, Rußherz, Rosenblatt, Maulwurfpfote und Kirschpfote jagen. Mit Frischbeute und aufgeregten, stolzen Schülern kehren sie ins Lager zurück.
Als er erneut in einer Patrouille unterwegs ist, unterhält er sich über Distelblatt. Er fragt sich, ob sie feige oder mutig gewesen wäre, als sie weggelaufen ist, nachdem sie Aschenpelz getötet hat. Als Kirschpfote und Mausbart sich den Magen verderben und falsche Kräuter zu sich nehmen, hilft Fuchssprung Blattsee bei seiner Schülerin. Später hilft er zusammen mit Haselschweif die beiden in Häherfeders Bau zu bringen.
Nachdem Feuerstern zu einer Clanversammlung gerufen hat, setzt sich Fuchssprung in die Nähe von Efeusee und Taubenflug. Der Clan ist sehr interessiert darüber zu diskutieren, dass Rußherz die Wiedergeburt von Rußpelz ist. Er ist der Meinung, dass der Clan eher mehr Krieger als Heiler bräuchte. Als Distelblatt und Rußherz nebeneinander sitzen, kommentiert er, dass die merkwürdigen Katzen zusammensitzen.
Nach dem Training in den Tunneln, lädt Fuchssprung Efeusee und Taubenflug ein, mit ihm und Hummelstreif ein Eichhörnchen zu teilen. Er fragt, wie das Training gewesen sei und bewundert Hummelstreif dafür, dass er das Eichhörnchen erlegt hat. Als Maulwurfpfote und Kirschpfote auch in die Tunnel sollen, aber sehr aufgeregt sind, meint er, dass die beiden still sein sollen, sonst nehme sie Distelblatt nirgendwo hin.

Die letzte HoffnungBearbeiten

Hummelstreif berichtet Löwenglut, dass Häherfeder Unkenfuß und Fuchssprung logeschickt hat Schwarzwurz zu sammeln. Später meinen Maulwurfpfote und Kirschpfote, dass Rosenblatt und Fuchssprung mit Spinnenbein das Klettern auf Bäumen üben.
Da Efeusee nicht möchte, dass das von Birkenfall arrangierte Treffen zwischen Katzen des DonnerClans und des WindClans, die im Wald der Finsternis trainieren, stattfindet, lügt sie Fuchssprung an, dass sie WindClan an der Grenze gerochen hat und denkt, dass Patrouillen die Grenze unerlaubt überquert haben. Sofort macht er sich auf den Weg andere DonnerClan-Katzen dazu zu holen.
Mit Farnpelz und Graustreif ist er vor Efeusee, Birkenfall und Mausbart am Treffpunkt. Gerade als sie die WindClan-Katzen angreifen wollen, kommt Birkenfall dazwischen. Fuchssprung fragt sich, was der Kater hier mache und wie er die Grenze von innerhalb eines Gebüschs bewachen kann. Nachdem er kontrolliert, dass wirklich keine WindClan-Katze die Grenze übertreten hat, machen sie sich auf den Weg zum Lager. Er fragt Efeusee aus, wie sie es hätte wissen können, dass der WindClan dort sei. Er scheint ihr nicht zu glauben, als sie meint sie hätte es vermutet.
Als Hummelstreif mit Taubenflug jagen möchte, nehmen sie Fuchssprung und Blumenfall mit. Währenddessen wollen sie schauen, ob Schwarzstern, der gerade den DonnerClan besucht hat, wirklich die Grenze überquert. Sie rennen los, um die SchattenClan-Patrouille noch einzuholen.
Fuchssprung und Unkenfuß trainieren an einem Morgen zusammen Kampftechniken, während sie darauf warten, dass alle Clankameraden wach werden. Einige Zeit später an einem weiteren Morgen sortieren Unkenfuß und Fuchssprung alte Beute aus. Er fragt, ob Brombeerkralle schon die Patrouillen organisiert hat. Während Rosenblatt sich ausruht, nimmt er Kirschpfote und Maulwurfpfote eine Weile mit in den Wald.
Vor der Schlacht gegen den Wald der Finsternis teilt Brombeerkralle ihn mit Rosenblatt und Unkenfuß in die Patrouille ein, die zum FlussClan geschickt wird. Als der Kampf beginnt, rennen sie los.


Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Special Adventure

Brombeersterns Aufstieg

Fuchssprung ist nach dem Kampf gegen den Wald der Finsternis an seinen Wunden gestorben. Er wird von Dewpaw erwähnt, als dieser die Namen seiner Clangefährten auflistet, die im Kampf mit dem Wald der Finsternis gestorben sind. Später wird er auch von Schwarzstern auf der Großen Versammlung erwähnt, als dieser alle gefallen Clankatzen aufzählt.
Fuchssprung wird genauso wie seine verstorbenen Geschwister und seine Mutter nach dem Kampf gegen die Dachse gesehen, als sie seinen Vater Borkenpelz zum SternenClan begleiten. Brombeerstern ist überrascht und berührt, dass all diese Katzen des SternenClans zu Borkenpelz' Ehren in die Welt der Lebenden gekommen sind.
Auf einer weiteren Großen Versammlung erscheint er mit allen anderen in der Schlacht gegen den Wald der Finsternis gefallenen Clankatzen, um Brombeerstern zu zeigen, dass diese Katzen geehrt werden müssen.


Short AdventureBearbeiten

Distelblatts GeschichteBearbeiten

Fuchssprung wird gesehen, als er mit der Patrouille den Fuchs verjagt, der hinter Kirschpfote und Maulwurfpfote her rennt. Er, Lichtherz und Rosenblatt hören auf, den Fuchs zu jagen, aber der Fuchs dreht um und jagt die beiden Schüler weiter.
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Nebelsterns Omen

Fuchssprung tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Krieger aufgelistet.

Dovewing's Silence

Fuchssprung wird von Birkenfall in den Heilerbau gebracht, wo er sehr still liegt, während Blattsee ihn mit Kräutern verarztet. Als Taubenflug Blattsee berichtet, dass Ampferschweif gestorben ist, stolpert sie beinahe über ihn. Sie verspricht, sofort zu kommen, nachdem sie Fuchssprung zuende behandelt hat.
Als Taubenflug später erneut in den Heilerbau kommt, wechselt Häherfeder gerade Fuchssprungs Verbände. Er gibt zu, dass es nicht gut für ihn aussieht.
An einem anderen Tag, als Häherfeder in Anwesenheit von Taubenflug erneut die Verbände wechselt, fragt Taubenflug, ob Fuchssprung das spürt, was Häherfeder verneint. Er erzählt, dass die Mohnsamen, die er ihm gegeben hat, ihn schlafen lassen und dass er möglichst so weiterschlafen soll, bis die Wunden anfangen zu heilen.
Einige Zeit später stirbt Fuchssprung an seinen Wunden.

SonstigesBearbeiten

FamilieBearbeiten


 
 
 
 
 
Wuschelpelz
 
 
 
 
 
 
 
 
Rotbrust
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Flickenpelz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rotschweif
 
Buntgesicht
 
Weißpelz
 
Frostfell
 
Rabenpfote
 
Chestnutkit
 
 
 
Kirschpfote
 
Langschweif
 
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
Sandsturm
 
Elderkit
 
Tulipkit
 
Aschenpelz
 
Rauchfell
 
Borkenpelz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Minka
 
Spinnenbein
 
Weidenpfote
 
Lärchenjunges
 
Buchenjunges
 
Birkenfall
 
Weißflug
 
Fuchssprung
 
Eiswolke
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unkenfuß
 
Rosenblatt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Taubenflug
 
Efeusee


    = männlich

    = weiblich

    = Geschlecht unbekannt


Character ArtBearbeiten

ZitateBearbeiten

Ich kann's kaum erwarten, Krieger zu werden.
Fuchsjunges in Der geheime Blick, Seite 93


Ich wollte Eispfote bloß zeigen, wie ich einen Fuchs fange, um mir meinen Kriegernamen zu verdienen. Ich will nämlich Fuchsfänger heißen!
Fuchspfote zu Löwenpfote in Zeit der Dunkelheit, Seite 59


Wirklich? Ich? Du meinst, ich werde den Stamm des eilenden Wassers treffen, so wie die Katzen auf der Großen Reise? Wahnsinn! Ich verspreche, dass ich dich gut beschütze, Häherfeder. Ich werde der beste Krieger sein, den du dir vorstellen kannst. Ich werde die ganze Nacht Wache halten ...
Fuchssprung zu Häherfeder in Spur des Mondes, Seite 116


Wenn Clans einen gemeinsamen Feind haben, dann tun wir uns zusammen, um uns zu verteidigen.
Fuchssprung zu einigen Stammeskatzen in Spur des Mondes, Seite 309


ZeremonienBearbeiten

SchülerzeremonieBearbeiten

Feuerstern: Eichhornschweif, du solltest schon längst einen Schüler haben. Du wirst Fuchspfotes Mentorin sein. Eichhornschweif, der ganze Clan kennt deinen Mut und deine Treue. Tu dein Bestes und gib diese Eigenschaften an Fuchspfote weiter. Weißflug, du bist ebenfalls bereit für deine erste Schülerin. Du wirst Eispfotes Mentorin werden.[26]

QuellenBearbeiten

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Fuchssprung

  • Efeusees Gefährte

    26 Nachrichten
    • FrostFern sagte:Es gibt Gerüchte das Efeu mit Maus zusammen kommt und Junge haben wird mit ihm...ein Junges wird sogar blind sein...ein Jun…
    • '''+FrostFern:'''Aber in The Apprentice's Quest wird ja Alderpaw Schüler von Häher und Blatt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki