FANDOM


Dieser Artikel ist schwach ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.

Flitzschweif (Original: Rushtail) ist ein hellbraun getigerter Kater.[1]

AuftritteBearbeiten

Staffel 4Bearbeiten

Der vierte SchülerBearbeiten

Flitzpfote tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Schüler von Kieselfuß aufgelistet.

Fernes EchoBearbeiten

Flitzpfote tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Schüler von Kieselfuß aufgelistet.

Stimmen der NachtBearbeiten

Flitzpfote tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Schüler von Kieselfuß aufgelistet.

Spur des MondesBearbeiten

Nebelstern verkündet auf der Großen Versammlung, dass er und Lachsbach zu Kriegern ernannt wurden.

Der verschollene KriegerBearbeiten

Flitzschweif tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Kriegerin aufgelistet.

Die letzte HoffnungBearbeiten

Er taucht auf, als Häherfeder ins FlussClan-Lager kommt. Reiherpfote fragt, warum er hier ist und Flitzschweif antwortet, dass er zuhören müsste, um es heraus zu finden.


Special AdventureBearbeiten

Brombeersterns AufstiegBearbeiten

Rushtail tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Älteste aufgelistet.


Short AdventureBearbeiten

Nebelsterns OmenBearbeiten

Als Nebelfuß den Tod von Leopardenstern verkündet, ist Flitzpfote begeistert und sagt, dass er noch nie eine Leiche gesehen hat und fragt anschließend, was das grüne Zeug in seinem Fell ist. Fischflosse sagt ihm, dass er zurück in den Schülerbau geschickt wird, wenn er sich nicht benimmt.
Mottenflügel sagt, dass sie alle Spinnweben für Flitzpfote aufgebraucht haben, als er von einem Baumstumpf gestürzt ist.
Springschweif beschwert sich, da den ganzen Tag kein Schüler sein Nestmaterial gewechselt hat. Kieselfuß meint, er hätte es Flitzpfote und Höhlenpfote aufgetragen. Nebelstern denkt, dass die Schüler sicher gerade unterwegs sind, um welches zu sammeln, als Drosselflug mit frischem Moos zurückkommt und sagt, dass ihm beim Sammeln niemand begegnet ist. Die beiden kommen wenig später mit verstaubtem Moos zurück und rechtfertigen sich damit, dass sie ihre Kampftaktiken trainiert haben. Nebelstern schaut sich am nächsten Tag am Holunderstrauch bei der Stechpalme um, wo die beiden laut eigener Aussage trainiert haben, kann aber keine Spuren entdecken. Plötzlich kommt Schilfbart und benachrichtigt Nebelstern, dass Flitzpfote und Höhlenpfote in einem Zweibeinergarten von Hunden in die Enge getrieben wurden und nun festsitzen. Höhlenpfote drängt sich in einen Strauch, während Flitzpfote mit den Krallen nach den Hundeschnauzen schlägt. Nebelstern und Schilfbart sehen Drosselflug, Malvennase und Graunebel in der Ferne bei einem Zaun sitzen und laufen zu ihnen. Schilfbart will, dass die anderen die Hunde ablenken, während er die Schüler rettet. Aber die Aufmerksamkeit der Hunde fällt schnell wieder auf die Schüler, weshalb die Katzen gegen sie kämpfen, während Schilfbart und Malvennase den Schülern helfen. Schilfbart wird jedoch von den Hunden schwer verletzt, und Nebelstern will zu ihm hinunterspringen, aber Drosselflug hält sie zurück, da Malvennase ihn bereits holt. Flitzpfote und Höhlenpfote hatten vor, das Hauskätzchenessen zu holen, damit der Clan sie nicht ernähren muss und mehr für andere übrig bleibt. Malvennase und Drosselflug tragen den verletzten Schilfbart ins Lager zurück.
Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Taubenflugs Schicksal

Rushtail tritt im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Älteste aufgelistet.

Character ArtBearbeiten

ZitateBearbeiten

Manchmal frage ich mich, ob Flitzpfote am liebsten gleich in den Ältestenbau umgezogen wäre, als er [sic] sechs Monde alt geworden ist. Ich habe noch nie einen Schüler [sic] gesehen, der [sic] so schnell den kürzesten Weg findet, etwas zu erledigen!
Kieselfuß über Flitzpfote in Nebelsterns Omen, Seite 66-67


QuellenBearbeiten