FANDOM


Dieser Artikel ist schwach ausbaufähig und muss verbessert werden. Du kannst dem Warrior Cats Wiki helfen, indem du ihn erweiterst. Auf der Diskussionsseite findest du Details.

Bach wo kleiner Fisch schwimmt, auch Bach (Original: Brook Where Small Fish Swim (Brook)) genannt, ist eine geschmeidige,[13] zierliche,[14] braun getigerte Kätzin[15] mit einem eingerissenen Ohr,[16] tiefem, fremdartigen Miauen,[17] glattem,[18] dichtem,[19] weichem Fell[20] und bernsteinfarbenen Augen.[21]

AuftritteBearbeiten

Staffel 2Bearbeiten

MondscheinBearbeiten

Bach wo kleiner Fisch schwimmt ist eine Beutejägerin aus dem Stamm des eilenden Wassers. Als die auserwählten Katzen Brombeerkralle, Eichhornpfote, Sturmpelz, Federschweif, Krähenpfote und Bernsteinpelz auf ihrer Rückreise vom Wassernest der Sonne durch die Berge wandern, fallen sie den Wasserfall hinab und treffen auf den Stamm. Bach ist eine der Stammesmitglieder, die Sturmpelz für die Katze aus der Prophezeiung halten, und fragt auch, ob er es ist, aber Fels wo Adler nistet bringt sie rasch zum Schweigen. Als sie zur Höhle des Stammes zurückgehen, stolpert Bernsteinpelz und Bach bietet ihr ihre Hilfe an, aber die Kätzin lehnt ab und sagt, dass sie keine Hilfe braucht. Nachdem sie bei der Höhle ankommen, taucht Bach erst wieder auf, als Steinsager die Clan-Katzen einlädt, mit ihm zu essen.
Bach taucht wieder auf, als die Clan-Katzen sich bereit machen, schlafen zu gehen. Sie wird von Steinsager geschickt, um sicherzugehen, dass es den Clan-Katzen gut geht, aber Sturmpelz fragt sich, ob sie vielleicht nur zu ihm geschickt wurde. Die beiden kommen ins Gespräch und Sturmpelz erfährt einiges über Bachs Leben und über die Lebensart der Stammeskatzen, die bei der Geburt eines Jungen festgelegt wird, und dass sie selbst eine Beutejägerin ist. Am nächsten Tag geht sie zusammen mit Sturmpelz, Brombeerkralle und Eichhornpfote auf die Jagd.
In den nächsten Tagen kommen sie und Sturmpelz sich immer näher und jagen oft zusammen. Sie zeigt ihm die Jagdtechniken des Stammes und bemerkt einmal, dass Sturmpelz ein guter Beutejäger sein würde. Als die Clan-Katzen gehen wollen, werden sie von den Höhlenwächtern aufgehalten und in der Höhle eingesperrt. Sie bittet ihn, sich nicht aufzuregen, hat aber keinen Erfolg. Später versucht sie dasselbe noch einmal, aber auch diesmal schafft sie dies nicht. Das verletzt Bach und sie geht weg.
Als die Clan-Katzen gezwungen werden, ohne Sturmpelz zu gehen, scheint es Bach sehr leid zu tun. Als die Clan-Katzen zurückkommen, um Sturmpelz zu retten, versucht Bach gerade zwei Junge in Sicherheit zu bringen. Als die Clan-Katzen, nachdem sie Sturmpelz geholt haben, flüchten, treffen sie auf Bachs älteren Bruder Fang vom kreisenden Adler und seine beiden Freunde Berg wo sich Schnee fängt und Vogel der den Wind reitet. Fang erzählt, dass Bach seine Schwester ist, und dass er sie beschützen will. Sturmpelz erwähnt sie mehrmals in seinen Gedanken und versucht seine Gefühle für Bach mit seinen Gefühlen für Eichhornpfote zu vergleichen.
Als Sturmpelz und die anderen freiwillig zum Stamm zurückkehren, ist Bach die Erste, die sie wieder begrüßt. Sie überzeugt Steinsager, auf Sturmpelz' Pläne zu hören. Der Plan funktioniert, aber Federschweif lässt ihr Leben für den Stamm und die Clans, was Sturmpelz sehr traurig macht. Bach versucht ihn zu beruhigen und bittet ihn auch beim Stamm zu bleiben, da sie sich in ihn verliebt hat, aber Sturmpelz verlässt den Stamm zusammen mit den anderen Clan-Katzen.

MorgenröteBearbeiten

Als die Clans durch die Berge reisen, treffen sie wieder auf den Stamm des eilenden Wassers. Sturmpelz fragt Fang, wie es Bach geht und er antwortet, dass es ihr gut geht. Als sie bei der Höhle ankommen, berühren sich Sturmpelz und Bach zärtlich mit den Nasen. Eichhornpfote erkennt, dass es Sturmpelz wohl das Herz brechen wird, wenn die Clans weiterziehen.
Bach geht zusammen mit Blattpfote, Ampferschweif, Sturmpelz und Fels auf eine Jagdpatroullie. Sie lobt Blattpfote für ihre Jagdfertigkeiten und scheint beeindruckt, als Blattpfote ein zweites Kaninchen riecht.
Bach steht bei Sturmpelz, als dieser verkündet, dass er beim Stamm des eilenden Wassers bleiben wird. Obwohl manche Katzen wie zum Beispiel Borkenpelz, Mohnblüte, Leopardenstern und Feuerstern von seiner Entscheidung geschockt sind, verstehen und respektieren sie Sturmpelz' Entscheidung. Bach legt ihren Schweif auf Sturmpelz' Schulter, als die Clans die Höhle des Stammes verlassen. Eichhornpfote sagt, er sehe jetzt schon so aus, als sei er im Stamm geboren.

SternenglanzBearbeiten

Brombeerkralle vermisst Sturmpelz und denkt daran, dass der Krieger bei seiner Gefährtin Bach im Stamm des eilenden Wassers geblieben ist.

DämmerungBearbeiten

Nach dem Kampf mit den Dachsen tauchen Bach und Sturmpelz im Lager des DonnerClans auf. Sie scheinen ein wenig geschockt zu sein, den Clan in einer solchen Unordnung anzutreffen.

SonnenuntergangBearbeiten

Anfangs bleiben Bach und Sturmpelz beim DonnerClan und helfen beim Wiederaufbau des Lagers nach dem Dachsangriff. Bach ist in der Patrouille, die Beerenjunges in der Fuchsfalle findet und hat die Idee, den Stock einfach auszugraben, um die Drahtschlinge zu lockern. Feuerstern lobt Sturmpelz und Bach dafür, dass die Beiden für den Clan jagen.
In Brombeerkralles Traum erzählt Tigerstern Habichtfrost, dass Sturmpelz und Bach zurückgekommen sind. Nachdem Brombeerkralle aufwacht, geht er zusammen mit Sturmpelz und Bach jagen.
Später verlassen sie und Sturmpelz den DonnerClan um sich Sturmpelz' ehemaligem Clan, dem FlussClan, anzuschließen. Sie entscheiden sich, Sturmpelz' altem Clan gegenüber loyal zu sein. Sturmpelz verrät Brombeerkralle, dass die beiden vorhaben beim FlussClan zu bleiben. Bach plant, eine Kriegerin zu werden.
Auf der Großen Versammlung verkündet Mottenflügel gegen ihren Willen, dass sie einen Traum vom SternenClan hatte. In dem Traum sah sie zwei Steine, die aus dem Fluss herausstanden und dann von der Strömung davongespült wurden. Habichtfrost verkündet, dass diese beiden Steine für Sturmpelz und Bach stehen und die beiden aus dem FlussClan verbannt werden sollen. Die Clans werden skeptisch, aber Mottenflügel sagt, dass sie sich nicht sicher ist und sie auf ein deutlicheres Zeichen warten sollten, bevor sie handeln.
Da Schwarzstern auf einer Großen Versammlung mehr Territorium verlangt, da es im SchattenClan-Territorium nicht mehr genug Beute gibt, schickt Feuerstern Brombeerkralle zum SchattenClan- und FlussClan-Territorium um herauszufinden, ob das wirklich stimmt. Er beobachtet wie Bach ein Eichhörnchen über die Grenze zum SchattenClan jagt. Habichtfrost ruft sie zurück und nimmt sie und Sturmpelz ins FlussClan-Lager mit. Als die meisten FlussClan-Katzen wollen, dass Bach und Sturmpelz den FlussClan verlassen, weil sie sich nicht an das Gesetz der Krieger halten, provoziert Habichtfrost Sturmpelz so, dass dieser ihn angreift. Schwarzkralle und Nebelfuß stoppen den Kampf und Leopardenstern verbannt Sturmpelz und Bach aus dem FlussClan. Brombeerkralle folgt den beiden und bringt sie zum DonnerClan zurück, weil sie offensichtlich nicht zum Stamm zurückwollen. Er wundert sich darüber, was so schlimm daran wäre, wenn die Beiden zu Bachs Stamm zurückkehren. Feuerstern nimmt Bach und Sturmpelz wieder auf, obwohl einige Katzen dagegen sind.


Staffel 3Bearbeiten

Der geheime BlickBearbeiten

Bach kommt zum ersten Mal vor, als Häherjunges von Sturmpelz ausgeschimpft wird. Häherjunges ist verärgert, weil Sturmpelz ihm sagen darf, was er tun soll, obwohl er in einem anderen Clan aufgewachsen ist und seine Gefährtin Bach von weit weg aus den Bergen kommt. Als Bach zu den anderen Katzen ins Lager kommt, bemerkt Häherjunges, dass sie anders riecht als die anderen Katzen. Er meint, sie riecht nach Bergen und Wasser.
Als Dornenkralle berichtet, dass ein Fuchs im DonnerClan-Territorium ist, fragen Sturmpelz und Bach, ob sie helfen können das Lager zu bewachen. Als sich Häherjunges, Löwenjunges und Disteljunges aus dem Lager schleichen, werden sie beinahe von Bach und ihrem Gefährten erwischt. Löwenjunges sagt, dass sie sie gerochen hätten, wenn sie aus dem DonnerClan kommen würden. Disteljunges sagt einmal, dass der Klang von Bachs Stimme anders ist als die anderen Stimmen.
Als Häherpfote sich aus dem Lager schleicht und von Krähenfeder gefunden wird, sagt Bach ihm, dass sie, als sie noch eine Zukünftige gewesen ist, auch oft in Schwierigkeiten geraten ist. Als Häherpfote im Lager bleiben muss, schaut Bach einmal nach ihm. Nachdem sie auch nach den anderen Schülern geschaut hat, werden sie und Sturmpelz losgeschickt um die Grenze zum SchattenClan-Territorium neu zu markieren. Borkenpelz und einige andere Katzen sind dagegen und die beiden werden stattdessen auf eine Jagdpatrouille geschickt.
Während dem Kampf mit dem SchattenClan kämpfen Bach und Sturmpelz mit Rauchfuß und der SchattenClan-Krieger zerfetzt Bachs Ohr. Nach dem Kampf schickt Feuerstern sie und Spinnenbein los, um das DonnerClan-Territorium auf weitere SchattenClan-Katzen zu überprüfen. Während eines Clantreffens lobt Graustreif sie, indem er sagt, dass sie wie eine DonnerClan-Katze gekämpft hat.
Bach gibt Distelpfote einen Rat, als diese sich nicht mehr im Klaren ist, ob sie wirklich Heilerschülerin sein will. Bach fragt sie dann, ob sie einfach etwas besonderes sein wollte und Distelpfote gibt das etwas gekränkt zu. Bach meint dann, dass Respekt nichts damit zu tun hat welchen Rang sie letztendlich im Clan hat.

Fluss der FinsternisBearbeiten

Bach soll gemeinsam mit Minka zu Millie gehen und sie benachrichtigen, dass Feuerstern ihr einen Kriegernamen geben will und sie nicht länger Millie heißen soll. Sie ist außerdem in der Patrouille, welche die WindClan-Katzen finden, die sie angreifen wollen. Sie kämpft gegen Kurzstern.

VerbanntBearbeiten

Mit ihren Stammesgefährten und denen, die einst zum Wassernest der Sonne gereist sind und Distelpfote, Löwenpfote und Häherpfote reisen sie in die Berge
Fang und Nacht kommen zum DonnerClan und bitten Sturmpelz und sie, mit ihnen zu kommen, um die fremden Streuner zu vertreiben. Häherpfote sieht in ihren Gedanken, wie Sturmpelz den Stamm des eilenden Wassers in einen Kampf gegen die Streuner führt. Da in diesem Kampf jedoch viele Stammeskatzen gestorben sind, verbannt Steinsager ihn und Bach beschließt, mit Sturmpelz zu gehen und wird darauf hin ebenfalls verbannt. Sie sagt zu Fang und Nacht, dass sie helfen wird und sagt zu Sturmpelz, der sich weigert, ihnen zu helfen, dass er nicht mitkommen muss. Am Ende entscheidet er sich aber, mit Bach dem Stamm zu helfen, da sie auch den Stamm seinetwegen verlassen hat.

Zeit der DunkelheitBearbeiten

Sie und Sturmpelz verabschieden sich von Bernsteinpelz, Brombeerkralle, Eichhornschweif und Krähenfeder, da sie zurück zum Stamm des eilenden Wassers gehen und dort bleiben.

SonnenaufgangBearbeiten

Sie besucht Blattsee.
Rest folgt


Staffel 4Bearbeiten

Spur des MondesBearbeiten

Sie freut sich, Eichhornschweif und Häherfeder wiederzusehen. Eichhornschweif bemerkt, dass sie mittlerweile Junge hat.
Rest folgt


Spoiler
Spoiler-Warnung: Es folgen Informationen, die konkrete Inhaltsangaben enthalten.

Die Welt der Clans

Cats of the Clans

Es wird erzählt, wie Bach die Clan-Katzen kennengelernt hat und es noch so schien, als ob Sturmpelz die "Retterkatze" sei. Von Anfang an hätte sie ihn als eine besondere Katze gesehen, die genug Mut und Kraft hätte, um Scharfzahn zu bekämpfen. Angefangen ihn zu lieben hätte sie bei der Jagd. Sie liebte an ihm seine Bereitschaft, Neues zu lernen und sie normal zu sehen, obwohl sie nicht von den Clans kam. Sie teilte seine Trauer, als Sturmpelz' Schwester Federschweif starb.

The Ultimate Guide

Folgt


Short Adventure

Leafpool's Wish

Folgt

SonstigesBearbeiten

WissenswertesBearbeiten

FehlerBearbeiten

  • In Sonnenuntergang wird sie einmal fälschlicherweise als schwarz-braune Kätzin beschrieben.[24]

FamilieBearbeiten


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
unbekannt
 
 
 
Unbekannt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schilffeder
 
 
 
 
 
 
 
Rehschweif
 
Sumpfwolke
 
Zedernpelz
 
 
 
Seeglanz
 
 
 
 
Jubelstern
 
Echodunst
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Streifenstern
 
Weidenbrise
 
 
 
Grauteich
 
 
 
 
Wellenkralle
 
 
 
 
 
 
Froschhüpfer
 
Sonnenfisch
 
Käfernase
 
Feldkralle
 
Blütenstaub
 
 
Weißzahn
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
unbekannt
 
unbekannt
 
Graustreif
 
Silberfluss
 
Fischjunges
 
Weidenjunges
 
Morgenjunges
 
Platschjunges
 
Swankit
 
Mehr
 
Grasjunges
 
Rotfelljunges
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Steinsager
 
Fang
 
Bach
 
Sturmpelz
 
Federschweif
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr
 
Mehr
 
 
 
 
 
 
 
Schwalbenschweif
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lerche
 
Baum
 


    = männlich

    = weiblich

    = Geschlecht unbekannt


Character ArtBearbeiten

Offizielle ArtworksBearbeiten

ZitateBearbeiten

Sturmpelz, du bist der Erwählte. Du wirst uns alle retten. Ich weiß, so wird es sein.
Bach zu Sturmpelz in Mondschein, Seite 174


Es tut mir leid. Ist es wirklich so schlimm, beim Stamm zu bleiben? Ich ... ich möchte deine Freundin sein, Sturmpelz, wenn du mich lässt. Ich kann jetzt bei dir bleiben, wenn du willst. Wir pflegen uns gegenseitig das Fell, besonders in schlechten Zeiten. Wir nennen es "warmen Trost spenden".
Bach zu Sturmpelz in Mondschein, Seite 177


Du weißt, dass ich dir folge, ganz gleich, wohin du gehst.
Bach zu Sturmpelz in Sonnenuntergang, Seite 255


Muss eine Katze denn erst angehört und respektiert werden, um ihrem Clan zu dienen?
Bach zu Distelpfote in Der geheime Blick, Seite 250


Katzen verdienen sich den Respekt ihrer Clan-Gefährten, indem sie loyal und tapfer sind, nicht durch einen beeindruckenden Posten.
Bach zu Distelpfote in Der geheime Blick, Seite 250


Meine Treue gilt dem DonnerClan, aber ich würde niemals den Namen aufgeben, den ich vom Stamm bekommen habe.
Bach zum DonnerClan in Fluss der Finsternis, Seite 99


Sie ist keine DonnerClan-Katze. Sie ist eine Stammeskatze und das wird sie immer bleiben. Sie wird sich hier niemals Zuhause fühlen.
Häherpfotes Gedanken über Bach in Verbannt, Seite 123


Steinsager wird nicht ewig der Seher sein, und der Stamm verdient es, seine Lebensspanne zu überdauern.
Bach in Verbannt, Seite 134


Er erinnerte sich daran, wie oft ihn Bach ermutigt und getröstet hatte. Sie schien immer zu verstehen, wie es sich anfühlte, wenn man anders war.
Häherpfotes Gedanken über Bach in Zeit der Dunkelheit, Seite 37


QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Mondschein, Hierarchie
  2. Zeit der Dunkelheit, Seite 20
  3. 3,0 3,1 Sonnenuntergang, Seite 52-53
  4. Sonnenuntergang, Seite 140-142, 167
  5. Sonnenuntergang, Seite 278
  6. Englische Originalversion: Verbannt, Seite 117
  7. Verbannt, Seite 117
  8. Der geheime Blick, Hierarchie
  9. 9,0 9,1 9,2 Spur des Mondes, Hierarchie
  10. Mondschein, Seite 252
  11. Verbannt, Hierarchie
  12. Der geheime Blick, Seite 33
  13. Englische Originalversion: Mondschein, Seite 94; Deutsche Version: Mondschein, Seite 106
  14. Englische Originalversion: Spur des Mondes, Seite 146; Deutsche Version: Spur des Mondes, Seite 168
  15. Englische Originalversion: Morgenröte, Seite 298; Deutsche Version: Morgenröte, Seite 320
  16. Englische Originalversion: Der geheime Blick, Seite 215
  17. Englische Originalversion: Der geheime Blick, Seite 70; Deutsche Version: Der geheime Blick, Seite 81
  18. Englische Originalversion: Dämmerung, Seite 312; Deutsche Version: Dämmerung, Seite 345
  19. Englische Originalversion: Der geheime Blick, Seite 235; Deutsche Version: Der geheime Blick, Seite 249
  20. Englische Originalversion: Mondschein, Seite 131; Deutsche Version: Mondschein, Seite 147
  21. Englische Originalversion: Mondschein, Seite 95; Deutsche Version: Mondschein, Seite 107
  22. Erin Hunter Chat 5
  23. Interview mit Vicky
  24. Sonnenuntergang, Seite 242

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Bach wo kleiner Fisch schwimmt

  • Bach, Millie und Minka

    12 Nachrichten
    • Ich würde Bach Kieselbach(Gibt es glaube ich schon) oder auch Silberstreif(So für GrauSTREIF und SILBERfluss) nennen. Minka würde …
    • Bach würde ich Bachstreif nennen. Minka würde ich Cremestreif nennen. Millie würde ich Silberpelz/Silberstreif nennen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.